NEWS: Record Store Day 2020 wird auf den 20. Juni verschoben

Wegen der Corona-Pandemie wird der Record Store Day 2020 später als geplant stattfinden. Als neues Datum wurde der 20. Juni vermeldet.

Record Store Day 2020

Eigentlich hätte der diesjährige Feiertag der Vinyl-Fans am 18. April stattfinden sollen. „In Anbetracht der aktuellen weltweiten Lage zur Corona-Pandemie und den noch nicht abschätzbaren Entwicklungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird der Record Store Day 2020 auf den 20. Juni 2020 verschoben“, heißt es nun offiziell.

Und weiter: „Mit dieser Entscheidung möchten wir unsere Verantwortung gegenüber allen Record-Store-Day-Besucher*innen und Teilnehmer*innen ernst nehmen, vor allem aber auch den Grundgedanken des Record Store Day fest im Blick behalten: die unabhängigen Plattenläden zu unterstützen, die von den Auswirkungen der gegenwärtigen Unsicherheit besonders betroffen sind.“

An der VÖ-Liste des Record Store Day 2020 wird sich dadurch vermutlich nichts ändern. Sie war vor einer Woche veröffentlicht worden und enthält klangvolle Namen wie Rolling Stones, David Bowie, Fleetwood Mac und Deep Purple. Von Morrissey wird es eine 10-Inch-Single des Tracks „Honey, You Know Where To Find Me“ geben.

Weitere Highlights: ein Live-Album von Alice Cooper, eine Cover-7-Inch von Biffy Clyro, einer Live-LP von The Charlatans, eine spezielle Suede-Compilation, gleich mehrere Releases von The Cure, „Monarchie und Alltag“ von Fehlfarben live und die John-Peel-Session von New Order aus dem Jahr 1982.

Hier findet ihr die komplette Liste auf der offiziellen RSD-Homepage.

Als offizielle Botschafterin des Vinyl-Tages fungiert in diesem Jahr die US-Musikerin Brandi Carlile, Stimme für Gleichberechtigung und gegen Sexismus und Rassismus sowie Grammy-Preisträgerin. Sie folgt auf Botschafter wie Metallica (2016) und Pearl Jam (2019). Auch von ihr wird es zum diesjährigen Record Store Day eine spezielle Single geben.

2020 wird bereits die dreizehnte Ausgabe des Record Store Day stattfinden. Im vergangenen Jahr hatten die Plattenladen-Betreiber ein dickes Umsatz-Plus durch den speziellen Vinyl-Samstag verzeichnen können.

530 Releases hatte es 2019 zum Record Store Day gegeben, 247 Plattenläden in Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen teil. Zwischen 100.000 und 120.000 Vinyl-Fans waren den offiziellen Angaben zufolge in den Läden unterwegs. Hinzu kamen rund 100 Live-Events rund um den RSD.

Für weitere Informationen zum Coronavirus empfehlen wir ausdrücklich den Podcast „Das Coronavirus-Update“ von NDR Info.

 

Weitere Informationen zum Record Store Day 2020

Homepage
Facebook

Foto: Kobpho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.