SCHNELLDURCHLAUF (386): Iggy, Brthr, JPD

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem neuen Iggy, den friedlichen Brthr und dem traurigen JPD.

 

Iggy - This Is IggyKünstler: Iggy
Albumname: This Is Iggy
VÖ: 18.02.2022

Iggy stellt sich mit seinem neuen Album vor – es ist tatsächlich das erste, seit er seinen Künstlernamen Lions Head aufgegeben hat. Am Anfang bei „Good Old Days“ glaubt man, Iggy sei auf seinem neuen Werk gesellschaftskritisch unterwegs, allerdings nimmt er danach doch wieder Kurs Richtung Pop und Liebessongs. Trotzdem hörenswerte elf Tracks.

 

Brthr - Be Alright [EP]Künstler: Brthr
Albumname: Be Alright [EP]
VÖ: 25.02.2022

Brthr aus Stuttgart waren mit ihren Veröffentlichungen schon immer eine Bank. Das bleibt auch bei der EP „Be Alright“ so, obwohl sie ihren Sound warum auch immer um Bläser erweitert haben. Die meiste Zeit klingen Brthr friedlich und aufgeräumt, im Opener wird der Satz „Everything’s gonna be alright“ ständig wiederholt. Nette EP.

 

JPD - FeelingsKünstler: JPD
Albumname: Feelings [EP]
VÖ: 18.02.2022

„Mir ging es echt schlecht in der Zeit, in der die EP entstanden ist“, hat uns JPD im Interview zu „Feelings“ erzählt. Passend zum Namen lässt er alle seine traurigen Gefühle raus und wirkt dabei verletzlich und stark zugleich. „Oh Boy“ bricht dann mit Männlichkeitsklischees und schlussfolgert „The future is non-binary“, was die starke EP zusätzlich besonders macht.

Alle Artikel aus der Rubrik „Schnelldurchlauf“ im Überblick

 

Musik von Iggy, Brthr und JPD kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.