9. Oktober 2019

CD-REVIEW: Element Of Crime – Live im Tempodrom

Element Of Crime haben ihre vergangene Tour festgehalten und veröffentlichen nun ein mehr als ausführliches Live-Album.

Element Of Crime

Das eigentlich Erstaunliche: “Live im Tempodrom” ist das erste offizielle Live-Album der Band seit “Crime Pays” aus dem Jahr 1990. Vor einigen Jahren folgten noch die “Bluebird Tapes”, zeitlich limitierte Downloads zu einigen Shows, die eher Bootleg-Qualität hatten.

Zur “Schafe, Monster und Mäuse”-Tour gibt es jetzt also wieder einen richtigen Live-Mitschnitt – wobei man das gleich etwas relativieren muss. Die Aufnahmen an sich sind eher roh, man hört Gemurmel und Zwischenrufe sehr deutlich. Als wäre man dabei, könnte man sagen, wenn man es gut mit dem Quartett meint.

Der Mitschnitt stammt vom Auftritt in Berlin 2019, dem letzten auf der großen Tour zum aktuellen Album. Ganze 25 Songs sind zu hören, über zwei Stunden Spielzeit – da kann man wirklich nicht meckern. Den Auftakt bilden neue Songs, relativ schnell weben Sven Regener und seine Jungs aber auch ältere Hits ein. Davon haben Element Of Crime schließlich sehr viele zu bieten. Die schnoddrigen Ansagen des Frontmanns tun ihr Übriges. Und schließlich bedankt er sich so oft bei der Vorgruppe Isolation Berlin, dass man deren Support-Auftritt irgendwie auch gerne auf Platte hätte.

Wie immer auf ihren Touren picken sich die Berliner einige Stücke heraus, die sie länger nicht gespielt haben. Das ist dieses Mal vor allem “Wer ich wirklich bin”, das Gisbert zu Knyphausen durch sein Cover wieder in den Fokus gerückt hatte und das Sven Regener nach eigener Aussagen “zurückcovern” wollte. Bei “Karin, Karin” steht dann seine Tochter Alexandra Regener mit ihm auf der Bühne und singt die Zweitstimme.

Ebenfalls für die Ewigkeit festgehalten: Der wie immer sehr ausführliche Zugabenblock, in den die Band auch die großen Hits wie “Weißes Papier” und “Delmenhorst” packt und für den sie sich immer wieder per Applaus rausbitten lässt.

Für alle, die EoC auf der Tour live gesehen haben, ist “Live im Tempodrom” ein schönes Andenken. Und für alle anderen der Ansporn, sich die Band bei nächster Gelegenheit doch mal (wieder) anzusehen.

 

Albuminfos Element Of Crime – Live im Tempodrom

Element Of Crime - Live im TempodroKünstler: Element Of Crime
Albumname: Live im Tempodrom
VÖ: 11.10.2019
Label: Universal Music
element-of-crime.de

 

Fotos: Charlotte Goltermann und Universal Music

 

“Live im Tempodrom” von Element Of Crime kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.