30. März 2017

CD-REVIEW: Fotos – Kids

Fotos

Alles neu

Sechs Jahre war es still um die Band Fotos, dann tauchten die Hamburger auf einmal wieder auf: mit ihrem neuen Album “Kids” und einem sehr veränderten Sound.

Bereits das Cover der ersten CD seit 2010 zeigt, was uns erwartet: Fotos sind verspielter und gewissermaßen kindlicher geworden. Während früher gradliniger Gitarrenpop ihr Steckenpferd war, klingen die vier Musiker nun um einiges vielschichtiger.

Die erste Single “Alles offen” wirkt wie ein Bindeglied zwischen dem alten und dem neuen Sound der Band. Außerdem ist sie herrlich positiv, passend zum Aufbruch in ein neues Kapitel in der Geschichte von Fotos.

Ähnlich ist auch der Opener des Albums, die zweite Single “Melodie des Todes” – trotz des bedrohlichen Titels. “Früh am Morgen schmeckt die Luft noch kalt und frisch”, quasi ein vertonter Sonnenaufgang.

Der Schritt zu deutlich elektrischerer Musik wird auf anderen Stücken jedoch deutlicher. Bei “Niemand” oder “Die Wahrheit” bewegen sich die Hamburger recht weit weg von der Popmusik und man wird doch ein bisschen wehmütig ob der Tatsache, dass sie die Gitarren in die Ecke gestellt haben.

Allerdings führt das alles auch zu spannenden Tracks wie “Ozean”, der zwar auch sehr verschwurbelt ist, sich am Ende aber zu einem mächtigen Klanggewölbe aufbaut.

Nach nur neun Songs ist das Fotos-Comeback dann auch schon wieder vorbei und hinterlässt den Zuhörer zwiegespalten: Der neue Sound bietet viele interessante Elemente, man kommt allerdings doch nicht umher, dem melodieverliebten Gitarrenpop von früher – man erinnere sich an Hits wie “Giganten” oder “Nach dem Goldrausch” – nachzutrauern.

Übrigens: Unter dem Stichwort “Fotos” wird bei Wikipedia tatsächlich die Band beschrieben, alles zu Lichtbildern gibt es unter dem Stichwort “Fotografie”. Respekt dafür!

 

Albuminfos Fotos – Kids

Fotos - KidsKünstler: Fotos
Albumname: Kids
VÖ: 31.03.2017
Label: PIAS
fotosmusik.de

 

Fotos: Alexander Gehring und Promo

 

“Kids” von Fotos kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.