6. Dezember 2017

CD-REVIEW: New Order – NOMC15

New Order

Nicht mehr taufrisch

Die erste Enttäuschung vorab: „NOMC15“ ist kein neues New-Order-Album. Es ist noch nicht mal wirklich aktuell.

Denn es handelt sich um ein Live-Album, das bereits im Mai 2017 als Deluxe-LP erschienen ist und nun noch mal für CD- und Digital-Käufer aufbereitet wurde. Die Show, die New Order aufzeichnen ließen, haben sie bereits im November 2015 in der ausverkauften Brixton Acadamy gespielt. Damals war gerade ihre Compilation „Music Complete“ erschienen.

Die hatte einiges zu bieten, aber natürlich ließen es sich die vier Musiker nicht nehmen, auch ihre alten Hits einzustreuen. So finden sich trotz neuer Songs wie dem futuristischen „Tutti Frutti“ vor allem gefeierte ältere Titel wie „Bizarre Love Triangle“, „Crystal“ oder – natürlich – „True Faith“.

Mit insgesamt 19 Stücken wird das ganze jedoch etwas zäh – natürlich auch, weil beim Anhören der visuelle Eindruck des Konzerts fehlt. Vielleicht hätte man das Live-Album dennoch etwas straffen können.

Spannend wird es noch mal ganz zum Schluss, wenn die Mannen um Bernard Sumner ihren alten Joy-Division-Hit „Love Will Tear Us Apart“ anstimmen. Beschlossen wird das Konzert wie selbstverständlich mit dem großen „Blue Monday“. Das Publikum auf der Aufnahme feiert New Order zum Schluss entsprechend.

Und auch als entfernter Zuhörer nimmt man den nicht mehr taufrischen Konzertmitschnitt wohlwollend, wenn auch nicht überschwänglich zur Kenntnis. „Für Fans“, wie man so schön sagt.

 

Albuminfos New Order – NOMC15

New Order - NOMC15Künstler: New Order
Albumname: NOMC15
VÖ: 01.12.2017
Label: Mute
neworderonline.com

 

Fotos: Nick Wilson und Promo

 

„NOMC15“ von New Order kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.