25. November 2011

CD-REVIEW: R.E.M. – Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011

R.I.P. R.E.M.

R.E.M. - Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982-2011Der Schock über die Trennung von R.E.M. ist kaum überwunden, da treten die Gesetze des Marktes in Kraft. In diesem Fall in Form eines Best-Of-Albums, das die Karriere der amerikanischen Vorzeige-Musiker komplett erfasst.

15 Studioalben sind zwischen 1982 und 2011 zusammengekommen, aus denen 37 Songs für „Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage“ ausgesucht wurden. Ergänzt werden sie von drei neuen Stücken: Der Single „We All Go Back To Where We Belong“, „A Month Of Saturdays“ und „Hallelujah“.

Über die Männer um Michael Stipe ist inzwischen wahrscheinlich alles gesagt. Zeit, noch einmal die Musik für sich sprechen zu lassen. Die Mischung des Best-Ofs ist sehr gelungen, alle Hits und viele weitere Perlen sind vertreten.

Einfach erstaunlich, wie gut „Losing My Religion“ nach wie vor funktioniert, obwohl es vermutlich von Radiostationen, Diskobesitzern und Gitarrenlehrern mehr als totgespielt wurde. „The One I Love“ und „Everybody Hurts“ gehen noch immer unter die Haut und „It’s The End Of The World As We Know It“ wird das Ende der Welt weiterhin mit einem Lächeln nehmen. Kurz: R.E.M. haben eine Reihe zeitloser Songs geschaffen, die noch lange überleben werden.

Ebenfalls auf „Part Lies, Part Heart, Part Trurth“: Unbekanntere Singles und Songs wie etwa das von den Editors einst schön gecoverte „Orange Crush“ oder die zwei besten Songs vom sehr gelungenen letzten Album „Collapse Into Now“, „Oh My Heart“ und „Überlin“. Das war’s jetzt aber leider mit R.E.M. Schade!

Trackliste:

CD 1:
01. Gardening At Night
02. Radio Free Europe
03. Talk About The Passion
04. Sitting Still
05. So. Central Rain
06. (Don’t Go Back To) Rockville
07. Driver 8
08. Life And How To Live It
09. Begin The Begin
10. Fall On Me
11. Finest Worksong
12. It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)
13. The One I Love
14. Stand
15. Pop Song 89
16. Get Up
17. Orange Crush
18. Losing My Religion
19. Country Feedback
20. Shiny Happy People

CD 2:
01. The Sidewinder Sleeps Tonite
02. Everybody Hurts
03. Man On The Moon
04. Nightswimming
05. What’s The Frequency, Kenneth?
06. New Test Leper
07. Electrolite
08. At My Most Beautiful
09. The Great Beyond
10. Imitation Of Life
11. Bad Day
12. Leaving New York
13. Living Well Is The Best Revenge
14. Supernatural Superserious
15. ÜBerlin
16. Oh My Heart
17. Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter
18. A Month of Saturdays (neuer Song)
19. We All Go Back To Where We Belong (neuer Song)
20. Hallelujah (neuer Song)

Label: Warner Music / Networking Media
VÖ: 11.11.11
Format: CD
Bewertung: 6/6
remhq.com

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 25. November 2011.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.