1. Dezember 2018

CD-REVIEW: Rivers Of England – About Hope [EP]

Die Rivers Of England haben eine neue EP aufgenommen. Das haben sie mit voller Absicht live getan. Eine gute Entscheidung.

Rivers Of England

“Wir wollten einen echten Live-Sound erreichen, der Unperfektes enthält und keinen überproduzierten Studio-Sound”, schreibt die Band zur “About Hope”-EP. Das gelingt, denn der Live-Charakter steht tatsächlich im Vordergrund und all das Unperfekte macht sie sehr charmant.

Dabei haben die Songs auch einen traurigen Hintergrund. Sie wurden nach einer Auszeit geschrieben, die Rivers Of England nehmen mussten, nachdem der kleine Sohn von Bandkopf Rob Spalding verstorben war. Dennoch soll “About Hope”, wie der Name schon sagt, eine positive Perspektive vermitteln.

“Get Up” startet pessimistisch und melancholisch, dreht sich dann aber und wird kämpferisch. “Get Up! Now!” wird gefordert, gegen allen Frust, den gerade vor allem die Brexit-geplagten britischen Künstler schieben.

Der Titeltrack ist musikalisch eher nicht so spannend – hier bringen wir wieder die Kritik an, die wir schon beim Album “Astrophysics Saved My Life” hatten: Rivers Of England klingen gelegentlich wenig aufregend und austauschbar. Dafür ist die Message eine gute.

Alles läuft dann auf den Höhepunkt zu, das wahnsinnig emotionale “An Endless Flow” zum Abschluss der EP. Rob singt es über sein totes Kind und setzt ihm so ein wunderschönes Denkmal. Kalt kann das jedenfalls niemanden lassen.

 

Albuminfos Rivers Of England – About Hope [EP]

Rivers Of England - About HopeKünstler: Rivers Of England
Albumname: About Hope [EP]
VÖ: 30.11.2018
Label: Broken Silence
riversofengland.com

 

Fotos: Robin Messer und Promo

 

“About Hope” [EP] von Rivers Of England kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.