22. Oktober 2009

CD-REVIEW: Stompin’ Souls – Silhouettes

Die Ruhe und der Sturm

Stompin' Souls - SilhouettesDie Stompin’ Souls lieferten mit “…And It’s Looking A Lot Like Nothing At All” eines der besten schwedischen Alben 2008. Umso besser, dass sie nun direkt einen Nachfolger präsentieren. Und obwohl die CD in schrillem Gelb daherkommt, geht es musikalisch deutlich ruhiger zu als beim Debüt.

Während sie es im letzten Jahr bei nur einer echten Ballade belassen haben, gibt es nun mehr sanfte Töne von den sonst so rockigen Schweden. “Don’t Rewind” oder “A Part Of Everything” sind zwei Beispiele für die neu gewonnene Ruhe der fünf Jungs. Dieser ungewohnte Sound überzeugt vor allem auf “Only A Song”.

Aber natürlich sind die Stompin’ Souls dem Rock’n’Roll nicht ganz und gar abtrünnig geworden. Die erste Single “I Wish I Were You” hätte mit Sicherheit auch auf dem Vorgängeralbum einen Platz finden können. Auch “Let Your Love Shine” und “Morning Bell” wären dort mit ihren treibenden Beats und tanzbaren Melodien wunderbar aufgehoben gewesen.

Die große Rock-Explosion bleibt auf “Silhouettes” aus. Anstatt nahtlos an “…And It’s Looking A Lot Like Nothing At All” anzuknüpfen, haben sich die Stompin’ Souls deutlich weiterentwickelt. Das neue Werk klingt reifer und sanfter, aber ganz sicher auch nicht schlechter als der Vorgänger. Und auf ihrer Deutschland-Tour im November hauchen die Schweden ihren Songs dann auch ganz sicher wieder eine geballte Ladung Energie ein.

Trackliste:

01. I Wish I Were You
02. Silhouettes
03. Let Your Love Shine
04. Morning Bell
05. Don’t Rewind
06. Two Birds
07. A Part Of Everything
08. Not Affected!
09. Only A Song
10. Can’t Stop The Music Playing In My Head

Label: Strange Ways
VÖ: 23.10.2009
Format: CD
Bewertung: 5/6

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 22. Oktober 2009.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.