15. November 2016

FRAGEBOGEN: Anne Dromeda

Anne Dromeda

In der Rubrik „Fragebogen“ beantworten Künstler insgesamt 15 Fragen rund um das Thema Musik. Zudem erhalten sie eine weitere Aufgabe: Ein musikbezogenes Foto aufnehmen oder mit einem Bleistift etwas malen oder schreiben. Dieses Mal mit Sängerin Anne Dromeda.

Erste CD: Backstreet Boys – Backstreet Boys

Erstes Konzert: Wenn ich das noch wüsste… bewusst wahrscheinlich eines von The Gravel Band, die damalige Band meines ersten Gitarrenlehrers.

Früheste Kindheitserinnerung, die etwas mit Musik zu tun hat: Singen mit meiner Mutter und meinem Vater; sowie meine Mutter Songs von Leonard Cohen singend und auf der Gitarre spielend.

Aktueller Lieblingssong: Neil Young – Mellow My Mind

Peinlichster Lieblingssong: Oingo Boingo – Nothing Bad Ever Happens To Me. – Ich mochte zwar auch noch peinlichere Songs, aber die würde ich nicht als Lieblingssongs bezeichnen…

Eigener Lieblingssong: Collision with the Milky Way

Lieblingssongzeile: We see things they’ll never see…

Bestes Konzert: Oasis – Wien, Gasometer, 2006. Auch wenn ich sie 2009 dann in London im Wembley Stadion gesehen habe, was rein grundsätzlich natürlich noch so viel großartiger war… Aber das Konzert 2006 war aus vielen Gründen für mich persönlich das schönste.

Schlechtestes Konzert: Babyshambles, Graz, 2007. Das wurde nämlich abgesagt.

Bestes eigenes Konzert: Ein Wohnzimmerkonzert im Cafe7stern in Wien. Wobei sich das wiederum mit meinem allerersten Solo-Gig die Waage hält. Obwohl.. Nein, ich kann mich nicht entscheiden, bisher ist fast jedes Konzert auf eine eigene Art schön und besonders gewesen.

Vinyl, CD oder mp3? Alles davon. Und Kassetten. Ich liebe und höre auch oft Platten, aber am liebsten CDs – damit hat mein Sammeln von Musik als Teenager begonnen.

Download oder Stream? Download. Ich will die Dinge die ich mag haben.

Clubkonzert oder Festival? Beides, aber im Zweifelsfall Clubkonzert.

Drei Songs, die auf meinem Mixtape nicht fehlen dürfen: Leonard Cohen – Why Don’t You Try, Oasis – Supersonic, Blur – Beetlebum.

Welches Album ich auf keinen Fall mit auf eine einsame Insel nehme: Eines von Unheilig. Nichts für ungut.

Das Foto ist schon etwas älter.. Auf dem Tisch liegt ein Buch – das illustrierte Gesamtwerk von Lewis Carrol. Literatur / Poesie hängt für mich untrennbar mit dem Schaffen von Musik zusammen. Egal ob Romane, Gedichte, Biografien oder z.B. philosophische Abhandlungen, und natürlich auch Songtexte.. – das geschriebene oder gelesene Wort inspiriert mich neben dem Hören von Musik und menschlichen Erfahrungen wahrscheinlich am meisten.

Anne Dromeda

 

Weitere Informationen zu Anne Dromeda

Das Album “Collision With The Milky Way” in unserem Schnelldurchlauf
Facebook

Alle Artikel aus der Rubrik „Fragebogen“ im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.