7. Mai 2019

INTERVIEW: Luca Hänni

Luca Hänni tritt beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv mit “She Got Me” für die Schweiz an. Wir haben uns am Rande des Eurovision in Concert in Amsterdam mit ihm unterhalten.

Luca Hänni

Im Interview mit bleistiftrocker.de spricht er unter anderem über seine Nominierung für die Schweiz, wie er sich als Favorit fühlt und warum sein Song nicht “Dirty Dancing” heißt.

bleistiftrocker.de: Wie hast du erfahren, dass du für die Schweiz zum ESC nach Tel Aviv fahren wirst?

Luca Hänni: Wir haben ja schon viele Vorentscheide gemacht früher in der Schweiz und jetzt gab es ein Juryvoting, also eine internationale Fachjury wurde zusammengestellt. Dann haben wir im letzten Jahr verschiedene Songs geschrieben. Wir waren im Songwriting-Camp, ich war dort in einer Dreiergruppe und habe Songs geschrieben und eingeschickt. Und dann wurden Person und Song von der Jury gevotet. Dann hat plötzlich das Telefon geklingelt und es hieß: “Luca, du bist da auf der eins und mit dem Song.” Und: “Willst du es machen?” Und ich so: “Ja, super, bin dabei.”

Wie ist es, zu den Favoriten zu gehören?

Es fühlt sich natürlich sehr schön, also wir sind bei diesen Wetten auf Platz zwei und das ist der natürlich der absolute Wahnsinn. Ich finde es super, dass der Song und meine Person irgendwie gut ankommen und jetzt gebe ich einfach mein Bestes auf der Bühne.

Warum heißt dein Song nicht “Dirty Dancing”?

Das hat rechtliche Gründe. Plötzlich wird es zu kritisch wegen des Films. Da haben wir gesagt: Machen wir “She Got Me”, besser.

 

Das Video zum Interview könnt ihr hier sehen, weitere ESC-Videos findet ihr auf unserem YouTube-Kanal.

 

Hier gibt es alle Songs des ESC 2019 zum Anhören.

 

Weitere Informationen über Luca Hänni

Homepage
Facebook
Instagram

Foto: SRF/Lukas Maeder

 

Musik von Luca Hänni kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.