11. Januar 2016

EXTRA: Musiker-Kollegen trauern um David Bowie

David Bowie ist tot –  diese Nachricht erschütterte am Morgen des 11. Januar 2016 die Musikwelt. Musiker-Kollegen drückten ihre Trauer auf ganz unterschiedliche Weise im Netz aus. Wir haben Reaktionen gesammelt. Unter anderem dabei: Glen Hansard, Suede, The Charlatans, Noel Gallagher und a-ha.

“Wir haben einen wirklich Großartigen verloren”, twitterte Glen Hansard, Solosänger und Oscar-Gewinner.


Neil Codling und Mat Osman, Mitglieder der Band Suede, deren Musikstil sich in den Neunzigern immer wieder an David Bowie anlehnte.

Auch Ryan Adams verabschiedete seinen Musiker-Kollegen.

Eine schöne Erinnerung hat Tim Burgess, Sänger der Band The Charlatans: Er traf David Bowie einst bei einem Festival und sprach ihn nervös an. Und war umso glücklicher, als der ihn sogar erkannte.

Noel Gallagher traf David Bowie vor vielen Jahren – und konnte das damals noch gar nicht richtig würdigen.

Paul Smith, Frontmann von Maximo Park, nutzte im vergangenen Jahr die Gelegenheit, David Bowies Musik an einem historischen Ort laut aufzudrehen.

“Legende, Gigant, Held” – so verabschiedete Sänger Sivert Höyem die Pop-Ikone.


Die norwegische Band a-ha veröffentlichte ein Statement auf Facebook. Darin heißt es:

“wild is the wind… david bowie was truly one of the most inspiring figures in music, and his words and music meant a great deal to us in the formative years of our lives. bowie was never afraid to challenge himself or his audience, and he was one of those rare artists whose output was never predictable. through it all he came up with music that defined intrigued our minds and touched our hearts. R.I.P ziggy.” (Quelle)

Bernard Sumner, Sänger der Band New Order, zeigte sich in einem Statement auf der Band-Homepage “geschockt und traurig”.

“Very shocked and saddened to watch the news this morning and hear about the death of David Bowie. I always looked up at him and thought yeah – he’s the real deal, indisputably good, a figurehead for a whole host of musicians I’m sure. We’ve lost someone unique who can’t be replaced.” (Quelle)

Ex-Beatle Paul McCartney postete ein altes Bild von sich mit David Bowie und kommentierte: “Sein Stern wird für immer am Himmel scheinen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.