30. Juli 2016

SCHNELLDURCHLAUF (33): Billy Talent, Funny van Dannen, Echo Bloom

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit alternden Billy Talent, dem herrlich absurden Funny van Dannen und den countrylastigen Echo Bloom.

Billy Talent - Afraid Of HeightsKünstler: Billy Talent
Albumname: Afraid Of Heights
VÖ: 29.07.2016

Die Musiker von Billy Talent kommen langsam in die Jahre, ihre Stücke haben aber nichts von ihrer Wut und ihrer Kraft eingebüßt. Neu erfinden sie sich mit „Afraid Of Heights“ ganz sicher nicht, aber das dürfte auch kaum jemand von ihnen erwarten. Übrigens: Die Deluxe Edition des Albums enthält noch Demo-Versionen zahlreicher Albumtracks.

 

Funny van Dannen - Come OnKünstler: Funny van Dannen
Albumname: Come On – Live im Lido
VÖ: 29.07.2016

Funny van Dannen veröffentlicht 20 neue Songs, die er vor Livepublikum eingespielt hat. Dabei geht es meistens herrlich absurd zu, wenn er beispielsweise von einem Albtraum mit Wolfgang Schäuble, Homosexualität beim Fußball, einem Ermittler-Hitler oder einem Banküberfall singt. Gesellschaftskritik ist aber auch immer wieder dabei. Schönes Ding!

 

Echo Bloom - RedKünstler: Echo Bloom
Albumname: Red
VÖ: 29.07.2016

Echo Bloom sehen sich selbst irgendwo zwischen Tom Petty and My Bloody Valentine –  wobei sie ersterem deutlich näher sind. Das Album „Red“ ist insgesamt nämlich eher ruhig und countrylastig. Übrigens ist „Red“ der zweite Teil einer Farben-Trilogie: 2013 gab es bereits das Album „Blue“, demnächst steht „Green“ in den Startlöchern. Bunte Sache.

Alle Artikel aus der Rubrik „Schnelldurchlauf“ im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.