28. September 2016

CD-REVIEW: Thisell – II

Thisell - II

Americana aus Schweden

“MUSIC FROM SWEDEN” steht in großen Lettern in der Beschreibung auf der Homepage von Peter Thisell. Und tatsächlich würde man seine schwermütige Musik spontan auch in den Norden verorten.

Peter Thisell, der das Singer/Songwriter-Projekt unter seinem Nachnamen betreibt, hat sich mit seinen Mit-Musikern Björn Kleinhenz, Karin Wiberg, Richard Göthesson und David Ödlow an einen ruhigen Ort zurückgezogen, um die Songs für sein neues Album “II” einzuspielen.

Die zehn Stücke sind zum Teil sehr lang geworden – keine leichte Kost. Bereits die ersten beiden Songs “The Sun Sets In The Weeds” und “If I Sind My Song” winden sich über jeweils mehr als sechs Minuten. Sie sind bedächtig, melancholisch und verlangen viel Aufmerksamkeit vom Zuhörer. Die kämpferische Zeile “I won’t let this world break my back” wiederholt sich dabei immer wieder.

Dass auf dem Albumcover Streicher abgebildet sind, ist kein Zufall. Sie sind auf allen Songs präsent und übernehmen musikalisch häufig die Hauptarbeit. Durch sie pendelt das Album außerdem zwischen einer gewissen Zerbrechlichkeit (“Born To Know”) und kraftvoller Ausstrahlung wie beim starken “Your Son”. Ab und zu haben allerdings auch andere Instrumente ihre großen Auftritte, wenn beispielsweise auf “Amounts Of You” die Drums den Herzschlag imitieren.

Thisell nennt seine Musik “Americana Noir”, verglichen wird er dabei mit Künstlern wie Bonnie Prince Billie, Wilco oder My Morning Jacket. Und doch ist der Schwermut, der in seinen Songs immer greifbar ist, irgendwie auch typisch schwedisch. Wenn er sich über die “cold, cold world” da draußen beklagt, möchte man ihm sofort zustimmen. Denn auch wenn “Thisell II” kein einfaches Album ist und es viel vom Hörer fordert, offenbart sich ein wunderschönes Werk, sobald man sich einmal darauf eingelassen hat.

Albuminfos Thisell – II

Thisell - IIKünstler: Thisell
Albumname: II
VÖ: 30.09.2016
Label: JellyFant Records
thisell-official.com

 

Fotos: Promo