7. April 2021

NEWS: Das sind die Veröffentlichungen des Record Store Day 2021

Der Record Store Day 2021 findet an zwei verschiedenen Terminen statt. Jetzt wissen wir auch, welche Platten speziell dafür veröffentlicht werden.

Record Store Day 2021

Wie schon 2020 ist der Record Store Day 2021 auf mehrere Termine aufgeteilt worden. Demnach sollen am 12. Juni (dem Tag, der eigentlich als Record Store Day 2021 kommuniziert war) und am 17. Juli RSD-Tage stattfinden und das Event dadurch entzerrt werden. Heute wurde nun die Liste mit allen speziellen RSD-Veröffentlichungen für 2021 veröffentlicht – insgesamt sind es knapp 500.

Demnach gibt es am 12. Juni unter anderem eine 7-Inch der Fleet Foxes namens “Can I Believe You / Waiding In Waist-High Water” aus einer Solo-Akustik-Performance von Frontmann Robin Pecknold, eine auf 300 Stück limitierte goldene Vinyl-Edition des Albums “Porsche, Genscher, Hallo HSV” der Goldenen Zitronen und die Lemonheads-Alben “Hate Your Friends” und “Lick” jeweils auf gelbem Vinyl. Das neue Garbage-Album “No Gods No Masters”, das einen Tag vor dem RSD erscheint, erhält eine exklusive Vinyl-Auflage mit speziellem Cover. Und von Suede gibt es mit “Love & Poison – Live” einen Konzertmitschnitt aus dem Mai 1993 auf Vinyl zu ergattern.

Am 17. Juli erscheinen unter anderem eine Live-Aufnahme namens “Whiskey A Go-Go” von The Stooges auf Splatter-Vinyl, Matt Bellamys Solo-Songs erstmals auf einem physischen Tonträger namens “Cyrosleep” und von Sinead O’Connor gibt es unter dem Namen “Live In Rotterdam, 1990” vier Live-Tracks. Von Pearl Jam wird es unter anderem eine 12-Inch mit der Promo-Version des Songs “Alive” und einigen B-Seiten geben. Zum 15. Geburtstag des Albums steuern Evanescence eine bunte Splatter-Vinyl von “The Open Door” bei.

Weitere Spezial-Veröffentlichungen gibt es unter anderem von Tom Petty & The Heartbreakers, Motörhead, The Cranberries, The Cure, Freddie Mercury, The Rolling Stones, U2, The Who, The Doors, Linkin Park, Janis Joplin, Lady Gaga und Scooter.

Hier findet ihr die komplette Liste auf der offiziellen RSD-Homepage.

Weltweit nehmen rund 3500 Plattenläden am RSD teil, darunter etwa 250 in Deutschland, Österreich und der Schweiz.



“Die Aufteilung auf die beiden Termine soll vor allem dem Grundgedanken des Record Store Day – die Stärkung des unabhängigen Plattenhandels – zugutekommen. Besonders für die Indie-Plattenläden, die durch den anhaltenden Lockdown der vergangenen Monate schwer getroffenen sind, bietet die Umsetzung in Form von zwei ‘RSD Drops’ eine bessere Planungssicherheit und damit eine spürbare Entlastung”, hieß es in der offiziellen Pressemeldung.

 

Weitere Informationen zum Record Store Day 2021

Homepage
Facebook

Foto: Kobpho