5. Mai 2021

EXTRA: Die 15 besten Songs von Kettcar

Wir listen in unregelmäßigen Abständen die 15 besten Songs von Künstler*innen und Bands auf. Heute: die besten Tracks von Kettcar.

Kettcar

Die Band gibt es seit 2001. Sie besteht aus Sänger Marcus Wiebusch, Gitarrist Erik Langer, Bassist Reimer Bustorff, Keyboarder Lars Wiebusch und Drummer Christian Hake. Im September 2019 kündigten sie eine Pause auf unbestimmte Zeit an.

Seit 2002 sind insgesamt fünf Studio-Alben erschienen, alle auf dem selbst gegründeten Label Grand Hotel van Cleef: “Du und wieviel von deinen Freunden” (2002), “Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen” (2005), “Sylt” (2008), “Zwischen den Runden” (2012) und “Ich vs. Wir” (2017).

Hier sind unsere 15 Lieblingssongs der Band in alphabetischer Reihenfolge (Stand Januar 2021):

 

48 Stunden

Der Umzug nach Berlin, der die Beziehung kaputtmacht. Kein Wunder, dass Kettcar zu Beginn vor allem eine unter Studierenden beliebte Band war. Und das auch zu Recht!

 

Ankunftshalle

Die späten Kettcar hatten dagegen eine gute Beobachtungsgabe und wirklich seriöse Themen im Blick. Und dank Ankunftshalle haben wir das Wort “Zyankalitage” gelernt.

 

Balkon gegenüber

Kurz und präzise präsentiert sich “Balkon gegenüber”, das auf Kettcar-Konzerten jeder mitgrölen kann.

 

Balu

“Manche sagen es wär einfach, ich sage es ist heikel. Du bist New York City und ich bin Wanne-Eickel.” “Balu” ist der unbestritten beste Song der frühen Kettcar – auch, aber nicht nur wegen solcher Zeilen.

 

Benzin und Kartoffelchips

Ein letzter Roadtrip, voller Euphorie, aber auch Melancholie. “Benzin und Kartoffelchips” von “Ich vs. Wir” ist ein deutlicher Beweis für die starke Weiterentwicklung der Band.

 

Deiche

“Deiche brechen richtig, oder eben nicht.” Gesellschaftskritik, zusammengebracht mit der norddeutschen Herkunft – kein Wunder, dass Marcus Wiebusch und Co. seinerzeit so schnell durchstarteten.

 

Graceland

“Graceland” ist wohl das Bindeglied zwischen den jungen, eher unbekümmerten Musikern und der ernsten Popband. Und dabei eine unserer Lieblingssingles.

 

Im Taxi weinen

“Aber irgendwie schon besser im Taxi zu weinen als im HVV-Bus, oder nicht?” Kettcar schaffen es sehr oft, ein bestimmtes Gefühl auf den Punkt zu bringen. Auf “Im Taxi weinen” gelingt es ihnen jedenfalls auf überragende Weise.

 

Kein außen mehr

Ein Hitler-Vergleich in einem Indie-Song? Bloß nicht machen, würde wohl jeder raten. Kettcar haben es trotzdem getan und “Kein außen mehr” ist wirklich gut geraten.

 

Landungsbrücken raus

Wie sehr Hamburg kann ein Song sein? “Landungsbrücken raus” bringt das Gefühl der Stadt perfekt auf den Punkt.

 

Money Left To Burn

Ein Mitgröl-Song vom allerersten Album: Alleine wegen dieses Tracks kann eine Kettcar-Reunion gar nicht früh genug kommen.

 

Rettung

Ruhig, schön und am Ende hemmungslos kitschig – auch das sind Kettcar. Und auch das beherrscht das Quintett hervorragend.

 

Sommer ’89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)

Mit “Sommer ’89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)” zeigten Kettcar sehr eindrucksvoll, dass sie wirklich etwas zu erzählen haben. Es beschreibt die Flucht von DDR-Bürgern über Ungarn im Jahr 1989 aus Sicht eines Fluchthelfers. Ein starkes Statement inmitten der schweren Zeit um 2017.

 

Stockhausen, Bill Gates und ich

Ein bisschen klingt der Text von “Stockhausen, Bill Gates und ich” nach einem Fiebertraum. Und genau das macht den Track so sympathisch.

 

Wagenburg

Es hat bisher wohl kaum eine Band geschafft, mit Tracks von allen Alben einigermaßen gleichmäßig in unserer Top-15-Liste präsent zu sein. Vom letzten Werk “Ich vs. Wir” mussten wir jedenfalls dringend noch “Wagenburg” mit drauf nehmen.

 

Weitere Informationen zu Kettcar

Homepage
Facebook
Instagram
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: Andreas Hornoff

 

Musik von Kettcar kaufen