ESC-SPECIAL: Diese zehn Acts aus dem zweiten Semi komplettieren das Eurovision-Finale

Im zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contest 2022 sind die letzten Finalplätze für das große Finale am Samstag vergeben worden.

Cornelia Jakobs, Eurovision Song Contest 2022

Am Donnerstag kämpften 18 Acts in Turin um die zehn Tickets, die für Samstag noch übrig waren.

Weitergekommen sind Jérémie Makiese (Belgien), We Are Domi (Tschechien), Nadir Rustamli (Aserbaidschan), Ochman (Polen), The Rasmus (Finnland), Stefan (Estland), Sheldon Riley (Australien), Cornelia Jakobs (Schweden), WRS (Rumänien) und Konstrakta (Serbien).

Ausgeschieden sind dagegen Andromache (Zypern), Michael Ben David (Israel), Circus Mircus (Georgien), Emma Muscat (Malta), Achille Lauro (San Marino), Brooke (Irland), Andrea (Nordmazedonien) und Vladana (Montenegro).

Das Voting in den Halbfinals lief so, wie es auch im Finale laufen wird: Die Jurys haben auf Grundlage einer Show am Vorabend abgestimmt, das Televoting fand während der Liveübertragung statt.

Im Anschluss wurde noch ausgelost, in welcher Hälfte des Finals am Samstag die Acts auftreten werden. Demnach sind We Are Domi (Tschechien), The Rasmus (Finnland) und WRS (Rumänien) in der ersten Hälfte dran, Jérémie Makiese (Belgien), Nadir Rustamli (Aserbaidschan), Krystian Ochman (Polen), Stefan (Estland), Sheldon Riley (Australien) und Cornalia Jakobs (Schweden) in der zweiten. Die genaue Reihenfolge wird noch in der Nacht zum Freitag festgelegt.

Malik Harris tritt für Deutschland an

Am Dienstag hatten sich bereits Marius Bear (Schweiz), Rosa Linn (Armenien), Systur (Island), Monika Liu (Litauen), Maro (Portugal), Subwoolfer (Norwegen), Amanda Georgiadi Tenfjord (Griechenland), Kalush Orchestra (Ukraine), Zdob Si Zdub & Fratii Advahov (Moldau) und S10 (Niederlande) die Finalteilnahme gesichert.

Sie gesellen sich zu den Big Five, nämlich Alvan & Ahez (Frankreich), Sam Ryder (Großbritannien), Mahmood & Blanco (Italien), Chanel (Spanien) und Malik Harris (Deutschland).

Die genaue Reihenfolge, in der am Samstag gestartet wird, wird von den Macher*innen in der Nacht zum Freitag festgelegt. Am Nachmittag starten dann bereits die Durchlaufproben zur Finalshow.

 

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest 2022

Homepage
Facebook
Instagram
Podcast „ESC Greenroom“
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: EBU / Nathan Reinds

 

Songs des Eurovision Song Contest 2022 kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.