NEWS: Element Of Crime müssen Sommerkonzerte verschieben

Element Of Crime hatten große Pläne für den Sommer 2020. Durch die Corona-Pandemie müssen die Konzerte allerdings größtenteils verschoben werden.

Element Of Crime

„Leider geht die Sars-CoV-2-Sache auch an unseren Sommerkonzerten nicht vorbei bzw. unsere Sommerkonzerte nicht an der Sars-CoV-2-Sache, wie man es auch dreht und wendet“, heißt es im Newsletter der Band. „Es gibt nur zwei Konzerte, bei denen noch nicht klar ist, ob und wenn ja, wohin sie verschoben werden, bei denen also die Veranstalter zunächst noch hoffen, dass sie stattfinden können, das sind die Konzerte in Neuhardenberg und in Passau.“

Und damit sieht der zusammengeschrumpfte Sommerplan des Quartetts aktuell so aus:

25.06.20 – Neuhardenberg, Schloss Open Air
26.06.20 – Kiel, Krusenkoppel
27.06.20 – Chemnitz, Wasserschloss Klaffenbach
28.06.20 – Braunschweig, Wolters-Hof
30.06.20 – München, Tollwood-Festival
01.07.20 – Zürich (Schweiz), Kaufleuten
02.07.20 – Thun (Schweiz), Cafe Bar Mokka – Garten
03.07.20 – Ulm, Ulmer Zelt

09.07.20 – Bad Zwischenahn, Park der Gärten
10.07.20 – Husum, Schloss
11.07.20 – Gelsenkirchen, Amphitheater
13.07.20 – Luisenburg, Luisenburg Festspiele
14.07.20 – Passau, Eulenspiegel Zeltfestival
15.07.20 – Bonn, Kunstrasen

Der Auftritt in Kiel soll nun im Herbst stattfinden, weitere Ausweichtermine stehen erst für 2021 auf dem Programm. Die bereits gekauften Tickets bleiben gültig.

11.09.20 – Kiel, Krusenkoppel
23.06.21 – Zürich (Schweiz), Kaufleuten
24.06.21 – Ulm, Ulmer Zelt
25.06.21 – München, Tollwood Festival
26.06.21 – Chemnitz, Wasserschloss Klaffenbach
27.06.21 – Braunschweig, Wolters Hof Open Air
10.07.21 – Husum, Schloss Open Air
12.07.21 – Luisenburg, Festspiele Open Air
04.08.21 – Freiburg, Zeltmusikfestival
05.08.21 – Bonn, Kunstrasen Open Air
06.08.21 – Gelsenkirchen, Amphitheater Open Air
07.08.21 / 08.08.21 – Bad Zwischenahn, Park der Gärten
17.09.21 – Thun, Café Mokka Open Air

Im Oktober 2018 hatte das Quartett einen Konzertmitschnitt namens „Live im Tempodrom“ veröffentlicht. „Die Aufnahmen an sich sind eher roh, man hört Gemurmel und Zwischenrufe sehr deutlich. Als wäre man dabei, könnte man sagen, wenn man es gut mit ihnen meint“, haben wir in unserer Review unter anderem geschrieben.

Das bislang letzte Studio-Album der Band, „Schafe, Monster und Mäuse“, war vor knapp zwei Jahren erschienen und von uns zum besten Album 2018 gekürt worden.

 

Weitere Informationen zu Element Of Crime

Homepage
Facebook
Instagram
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: Charlotte Goltermann

 

Musik von Element Of Crime kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.