NEWS: „Festival für Festivals“ rettet den Festivalsommer

Mit einem großen Aktionswochenende soll die Festivalkultur gefeiert und gerettet werden: Das „Festival für Festivals“ steigt vom 21. bis 23. August in Corona-konformer Art.

Festival für Festivals

An den drei Tagen soll es Online-Programm und Challenges geben. Damit werden über 130 Festivals unterstützt, die finanzielle Hilfe zum Teil bitter nötig haben.

Fans können im Shop noch bis Ende der Woche Festival-Boxen oder Bändchen kaufen und auswählen, an welches der teilnehmenden Festivals der Erlös gehen soll. Mit dabei sind vor allem kleine und mittelgroße Veranstaltung, die zusammen auf etwa 1,5 Millionen Besucher kommen. Hier gibt es die Übersicht aller Festivals.

„Wir alle haben in den letzten Wochen gespürt, was uns durch den Ausfall der Festivalsaison in diesem Jahr fehlen wird“, sagt Mitbegründer Johannes Jacobi. „Aber wir haben eben auch gesehen, dass viele – egal ob Festivalfans oder die Macher*innen – ihre Begeisterung zu dieser riesigen, diversen Festivallandschaft teilen. Hier wollen wir mit dem Festival für Festivals ansetzen, in dem wir Geld zur Unterstützung sammeln, Festivals, Initiativen, Künstler*innen und Dienstleister*innen aber auch den Festivalfans eine Bühne geben – und alle zusammen virtuell verbunden unsere Festivallandschaft feiern.“

Welche Künstler virtuell auftreten werden, ist noch nicht bekannt. Es soll allerdings auf jeden Fall Konzertstreams, Kochshows, Aftershow-Partys, Challenges und vieles mehr geben.

Alle Informationen zu „Festival für Festivals“ gibt es auf der Homepage des Projekts. bleistiftrocker.de ist als Medienpartner dabei.

 

Weitere Informationen über „Festival für Festivals“

Homepage
Facebook
Instagram

Foto: Till Petersen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.