NEWS: Record Store Day 2020 erneut verschoben

Der Record Store Day 2020 wird auch im Juni nicht stattfinden können. Wegen der Corona-Pandemie gibt es nun ein neues Konzept für die speziellen Vinyl-Veröffentlichungen in diesem Jahr.

Record Store Day 2020

Eigentlich hätte der Record Store Day 2020 am 18. April stattfinden sollen, war dann aber auf den 20. Juni verlegt worden. „Es tut uns leid, dass wir euch so lange haben warten lassen, nun haben sich aber alle beteiligten Länder abgestimmt“, schreiben die Macher. „Auf Grund der weltweiten Lage rund um COVID-19 ist ein weltweites Ereignis wie der Record Store Day, an dem jährlich mehrere Tausende von Menschen teilnehmen im Juni NICHT realisierbar.“

Die Alternative: drei VÖ-Tage – einer im August, einer im September und einer im Oktober. „Ziel ist es, die begehrten RSD 2020 Titel in die Stores zu bekommen, das Menschenaufkommen aber ein wenig Umzuverteilen, damit nicht zu viele Menschen gleichzeitig in die jeweiligen Stores strömen, um die begehrten Platten zu bekommen“, so die Meldung.

Das sind die genauen Termine:

Samstag, 29. August
Samstag, 26. September
Samstag, 24. Oktober

Die genau Liste dazu, wie sich die geplanten Veröffentlichungen auf die einzelnen Termine aufteilen, soll am 01. Juni publiziert werden. In-Store-Gigs oder ähnliche Events rund um den RSD wird es in diesem Jahr nicht geben.

Die Liste der VÖs enthält klangvolle Namen wie Rolling Stones, David Bowie, Fleetwood Mac und Deep Purple. Von Morrissey wird es eine 10-Inch-Single des Tracks „Honey, You Know Where To Find Me“ geben.

Weitere Highlights: ein Live-Album von Alice Cooper, eine Cover-7-Inch von Biffy Clyro, einer Live-LP von The Charlatans, eine spezielle Suede-Compilation, gleich mehrere Releases von The Cure, „Monarchie und Alltag“ von Fehlfarben live und die John-Peel-Session von New Order aus dem Jahr 1982.

Hier findet ihr die komplette Liste auf der offiziellen RSD-Homepage.

Als offizielle Botschafterin des Vinyl-Tages fungiert in diesem Jahr die US-Musikerin Brandi Carlile, Stimme für Gleichberechtigung und gegen Sexismus und Rassismus sowie Grammy-Preisträgerin. Sie folgt auf Botschafter wie Metallica (2016) und Pearl Jam (2019). Auch von ihr wird es zum diesjährigen Record Store Day eine spezielle Single geben.

 

Weitere Informationen zum Record Store Day 2020

Homepage
Facebook

Foto: Kobpho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.