SCHNELLDURCHLAUF (376): Christian Kjellvander, Al Lewis, Kaktus Einarsson

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit Ausstellungsmusik von Christian Kjellvander, einer Solo-EP von Al Lewis und einem Nachschlag von Kaktus Einarsson.

 

Christian Kjellvander - ExitasKünstler: Christian Kjellvander
Albumname: Exitas (Music for the Artwork of Jacob Felländer)
VÖ: 03.12.2021

Eigentlich sollte Christian Kjellvander 2020 die Instrumentalmusik zu einer Ausstellung von Künstler Jacob Felländer beisteuern. Daraus wurde aus bekannten Gründen nichts, nach dem digitalen Austausch wurde beschlossen, die Musik trotzdem aufzunehmen und zu veröffentlichen. So gibt es nun dramatisch anmutende Instrumentalstücke des Schweden, der ansonsten gerne mit seiner düsteren Stimme glänzt. Aber auch so kommt die Stimmung perfekt rüber.

 

Al Lewis - Moving On Moving Past [EP]Künstler: Al Lewis
Albumname: Moving On, Moving Past [EP]
VÖ: 03.12.2021

Einst war Al Lewis ein Teil des wundervollen Duos Lewis & Leigh, inzwischen ist der Amerikaner solo unterwegs. Die sechs Tracks auf “Moving On, Moving Past” sind sehr schön und warm, er ist und bleibt einfach ein toller melancholischer Songwriter. “Sunshine In Sorrow” ist dabei der Song, der sich am stärksten entwickelt.

 

Kaktus Einarsson - In The Garden [EP]Künstler: Kaktus Einarsson
Albumname: In The Garden [EP]
VÖ: 10.12.2021

Kaktus Einarsson gibt einen Nachschlag zu seinem Debüt-Album “Kick The Ladder”: Der Isländer hat an einem sonnigen Tag in seiner Heimat Musiker um sich gescharrt und mit ihnen Live-Versionen einiger Songs aufgenommen. Die drei Tracks auf der “In The Garden”-EP haben entsprechend eine sehr schöne relaxte Stimmung und das zu seinen eindringlichen Songs. Schöne Sache.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Christian Kjellvander, Al Lewis und Kaktus Einarsson kaufen