29. Mai 2021

SCHNELLDURCHLAUF (341): Counting Crows, ViVii, The Rhymes

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem Comeback der Counting Crows, Dream-Pop von ViVii und einer EP von The Rhymes.

 

Counting Crows - Butter Miracle Suite OneKünstler: Counting Crows
Albumname: Butter Miracle Suite One [EP]
VÖ: 21.05.2021

Sieben Jahre nach ihrem letzten Album “Somewhere Under Wonderland” melden sich die Counting Crows zurück – wenn auch nur mit einer EP. Und die lässt die Vorfreude leider recht schnell erkalten, denn schon der erste Track “The Tall Gras” braucht zu lange, bis er etwas Fahrt aufnimmt. Die Songs fließen ineinander, das ist Absicht und auch ein guter Aspekt dieses Werks. Allerdings kann man es sonst leider wirklich nur als Durchschnitt bezeichnen – für ein umjubeltes Comeback ist es definitiv zu wenig.

 

ViVii - MondaysKünstler*innen: ViVii
Albumname: Mondays
VÖ: 21.05.2021

Wenn die Counting Crows schleppend loslegen, machen ViVii das Gegenteil: Mit “One Day” ist man sofort drin im zweiten Album der Schweden und möchte unbedingt mehr von ihrem Dream-Pop hören. Und es folgen neun Stücke, die die schöne Atmosphäre fortführen – nicht immer so aufregend wie der Opener, aber man hört gerne zu und stellt fest, dass das Trio auch balladiger kann, etwa bei “Fool Alone”. Gelungen.

 

The Rhymes - Elevator [EP]Künstler: The Rhymes
Albumname: Elevator [EP]
VÖ: 02.06.2021

The Rhymes lassen auf ihr Debüt-Album eine EP folgen – die durch die Corona-bedingten Konzertabsagen des vergangenen Jahres und eine Crowdfunding-Kampagne möglich wurde. Das Schlagzeug treibt alle vier Tracks an, die gelegentlich etwas zu generisch sind. “Get High, Buy Clothes” läutet dabei immerhin den Sommer ein und der Schlusssong “Autobahn” geht in Euphorie auf.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Counting Crows und ViVii kaufen