25. Oktober 2020

SCHNELLDURCHLAUF (315): Forkupines, Ivan & Alyosha, Two Year Vacation

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit den einsamen Forkupines, Recycling mit Ivan & Alyosha und den spielfreudigen Two Year Vacation.

 

Forkupines - IslandsKünstler: Forkupines
Albumname: Islands
VÖ: 23.10.2020

“Die neuen Songs behandeln Zukunftsangst, Depressionen und Einsamkeit. Der Albumtitel steht für das Alleinsein und die eigene Abschottung.” Dieser Ankündigung zufolge haben die Forkupines aus Braunschweig ein passendes Album für das Jahr 2020 geliefert. Trotzdem versuchen es die Alternativ-Rocker hymnisch, geben dabei ordentlich Gas, es wird auch mal geschrien. Nicht übel, aber der Wiedererkennungswert fehlt leider etwas.

 

Ivan & Alyosha - s/tKünstler: Ivan & Alyosha
Albumname: Ivan & Alyosha
VÖ: 23.10.2020

Die Band Ivan & Alyosha jubelt uns auf ihrem selbstbetitelten Album einige alte Songs unter, die wir bereits von den EPs “Everybody Breaks” und “Labor On” kennen. Auch als Longplayer funktioniert die Musik des Quintetts sehr gut, Melodien und Stimmungen sind toll. Nächstes Mal dann aber bitte wieder etwas ganz Neues.

 

Two Year Vacation - Laundry DayKünstler: Two Year Vacation
Albumname: Laundry Day
VÖ: 30.10.2020

Andere Band, gleicher Trick: Auch Two Year Vacation haben mit “Bedroom Rock” vor einigen Monaten eine EP veröffentlicht, deren vier Tracks sich nun auf dem Album “Laundry Day” wiederfinden. Gut ist das Werk natürlich trotzdem, denn die Schweden machen Indie-Pop mit viel Spielfreude.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Forkupines, Ivan & Alyosha und Two Year Vacation kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.