22. Dezember 2020

SCHNELLDURCHLAUF (324): Jack Savoretti, Netta, Beatsteaks

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit gleich drei Cover-EPs – von Jack Savoretti, Netta und Beatsteaks.

 

Jack Savoretti - Under CoverKünstler: Jack Savoretti
Albumname: Under Cover [EP]
VÖ: 18.12.2020

Jack Savoretti hat im Lockdown zahlreiche Coversongs eingespielt. Vier davon sind jetzt auf der EP “Under Cover” erschienen – er schnappt sich dabei Bob Seger, Leonard Cohen, Otis Redding und Sam Fender. Zusammen mit seinem Klavier und seiner kraftvollen Stimme macht der Brite wirklich tolle neue Versionen aus den Tracks.

 

Netta - The Best Of Netta's Office, Vol. 1Künstlerin: Netta
Albumname: Netta – The Best Of Netta’s Office, Vol. 1 [EP]
VÖ: 18.12.2020

Nach ihrer EP “Goody Bag” aus dem Sommer legt ESC-Siegerin Netta noch mal nach: Auf “The Best Of Netta’s Office, Vol. 1” nimmt sie sich sechs Songs vor, die sie nach bester Netta-Art covert. Das ist kreativ und sympathisch und auch die Songauswahl von Eiffel 65 über Aqua bis hin zu Bob Dylan ist bunt und cool – ganz genau wie die Künstlerin.

 

Beatsteaks - In The Presence OfKünstler: Beatsteaks
Albumname: In The Presence Of [EP]
VÖ: 11.12.2020

Und noch eine weitere EP mit Coversongs und Coolness-Faktor: Die Beatsteaks haben sich für “In The Presence Of” sechs Tracks (unter anderem von The Velvet Underground, Lesley Gore und Hildegard Knef) geschnappt und ihnen allen Beatsteaks-Spielfreude übergestülpt – immer mit dem gebotenen Respekt. Nettes Mini-Album zum Jahresausklang.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Jack Savoretti, Netta und Beatsteaks kaufen