6. November 2020

SCHNELLDURCHLAUF (317): Léon, Brthr, Ariana Grande

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit der kraftvollen Léon, den melancholischen Brthr und dem sechsten Album von Ariana Grande.

 

Léon - ApartKünstlerin: Léon
Albumname: Apart
VÖ: 30.10.2020

“Ich wollte das Album herausbringen, solange ich die Songs noch frisch und lebendig in mir spüre”, sagt die schwedische Sängerin Léon. “Ich möchte sie freilassen, anstatt sie noch längere Zeit für mich zu behalten.” Und deshalb ist “Apart” nun da, obwohl sie es wegen Corona gerade nicht auf Bühnen dieser Welt bringen kann. Die elf Tracks bieten kraftvolle Popmusik, mal balladig, mal etwas leichter, aber immer mit sehr viel Talent dargeboten.

 

Brthr - High Times For LonersKünstler: Brthr
Albumname: High Times For Loners
VÖ: 06.11.2020

Brthr aus Stuttgart haben uns schon mehrfach erfreut: 2017 mit ihrem Debüt “Strange Nights” und 2018 mit “A Different Kind Of Light”. Nun folgt mit “High Times For Loners”, das übrigens trotz seines Namens vor dem März 2020 entstanden ist, der dritte Streich. Auch den kann man wieder wunderbar durchhören, er ist entspannt und melancholisch und beschert dem Zuhörer einfach eine gute Zeit. Und die kann man ja immer gebrauchen.

 

Ariana Grande - PositionsKünstlerin: Ariana Grande
Albumname: Positions
VÖ: 30.10.2020

Eine Runde Popmusik gefällig? Ariana Grande ist ein Superstar und genauso gibt sie sich auf ihrem sechsten Album auch. Die politische Lage soll angeblich thematisiert werden, in Wahrheit geht es aber vor allem um sehr explizite Beziehungsdinge. Hinzu kommen Gaststars wie The Weeknd und Ty Dolla Sign. Massentauglich, mit allen Vor- und Nachteilen.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Léon, Brthr und Ariana Grande kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.