SCHNELLDURCHLAUF (377): The Weeknd, Gwen Dolyn, Harrison Storm & Enna Blake

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem schnellen The Weeknd, einer EP von Gwen Dolyn und dem Gemeinschaftswerk von Harrison Storm und Enna Blake.

 

The Weeknd - dawn FMKünstler: The Weeknd
Albumname: dawn FM
VÖ: 07.01.2022

Das ging fix: The Weeknd hat sein neues Album “dawn FM” erst wenige Tage vor Erscheinen angekündigt. Darauf bleibt er seinem Musikstil treu, baut den Longplayer selbst aber wie eine Radioshow (mit Jim Carrey!) auf und würdigt damit auf seine eigene Weise das womöglich aussterbende Konzept des Musikalbums. Auf CD und Vinyl erscheint “dawn FM” übrigens erst in den kommenden Wochen und Monaten – dafür ging dann doch alles etwas zu schnell.

 

Gwen Dolyn - Komm schon! [EP]Künstler*innen: Gwen Dolyn
Albumname: Komm schon! [EP]
VÖ: 07.01.2022

Künstlerin Gwen Dolyn hat für die EP “Komm schon!” ihre Band Toyboys um sich gescharrt. Gemeinsam sorgen sie für schwungvollen Sound, der sich irgendwo zwischen NDW, Grunge und Post Punk einordnet. Besonders tut sich dabei der Opener “Hände, getrocknet” hervor.

 

Harrison Storm & Enna Blake - Under Dusk [EP]Künstler*innen: Harrison Storm & Enna Blake
Albumname: Under Dusk [EP]
VÖ: 14.01.2022

Harrison Storm und Enna Blake fanden sich während diverser Lockdowns 2020 und 2021 in einem gemeinsamen Künster*innen-Haushalt wieder. Da ist es nur logisch, dass sie auch musikalisch gemeinsame Sache machten. “Under Dusk” war der erste Song, den sie zusammen schrieben – und er hat der EP, die nun erscheint, auch ihren Namen gegeben. Die beiden singen ausnahmslos gemeinsam und ihre Stimmen harmonieren ganz wunderbar. Das alles ergibt ein schönes, melancholisches Mini-Album.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von The Weeknd, Gwen Dolyn und Harrison Storm & Enna Blake kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.