NEWS: Ulrikke meldet sich mit „Love You To Love Me“ zurück

Um Ulrikke war es längere Zeit still. Jetzt hat die Sängerin eine neue Single veröffentlicht und spricht über ein mögliches Comeback beim norwegischen MGP.

Ulrikke

2020 hätte Ulrikke Brandstorp Norwegen beim Eurovision Song Contest vertreten sollen – mit dem Song „Attention“ hatte sie bereits den Vorentscheid Melodi Grand Prix gewonnen und sich somit das Ticket für Rotterdam gesichert. Corona machte ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung: Der ESC 2020 wurde abgesagt, im Jahr darauf wählte Norwegen einen neuen Act aus.

Um Ulrikke wurde es einige Zeit etwas ruhiger, sie war als Musical-Darstellerin aktiv, statt neue Musik zu veröffentlichen. Nun meldet sie sich mit der Single „Love You To Love Me“ zurück. Sie klingt so:

„Es fühlt sich toll an, wieder neue Musik zu veröffentlichen“, sagte sie über „Love You To Love Me“. „Es ist, als würde man sein Baby das erste Mal zeigen – beängstigend und wundervoll.“ Den Song habe sie für ihren Freund Oskar geschrieben. „Aber ich denke, dass sich viele Menschen in dem Song wiederfinden werden.“

Ulrikke beantwortet Frage nach MGP-Comeback

Bleibt die Frage, ob Ulrikke noch immer den Wunsch hat, Norwegen beim Eurovision Song Contest zu vertreten. Über ein mögliches Comeback beim Melodi Grand Prix sagt sie im Pressetext zu „Love You To Love Me“: „Ich liebe den MGP und Eurovision wirklich. Und es ist keine Frage, dass ich irgendwann zurückkommen möchte. Es geht ums Timing und in diesem Jahr wäre es etwas zu früh gewesen, glaube ich. Außerdem bin ich in diesem Frühjahr zu beschäftigt, weil ich in ‚Mamma Mia‘ mitspiele.“

Und weiter: „Ich möchte aber wirklich gerne bald wieder auf der großen MGP-Bühne stehen. Vielleicht schon nächstes Jahr? Es kommt auf den Song an. Es muss einer sein, den ich genauso liebe und an den ich genauso glaube wie bei ‚Attention‘.“

 

Weitere Informationen über Ulrikke

Homepage
Facebook
Instagram

Foto: Promo

 

Musik von Ulrikke kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.