14. Juli 2011

CD-REVIEW: Jedward – Planet Jedward

Invasion des Kaugummi-Pop

Jedward - Planet JedwardEs ist ein durchaus großer Sprung von der Eurovision-Bühne in die Charts. Weiß noch jemand, wie das langweilige Gewinner-Lied aus Aserbaidschan hieß? Eben. Jedward sind hingegen noch in aller Munde und haben die leicht eingestaubte TV-Show genutzt, um sich bis aufs Bravo-Cover vorzuarbeiten.

Die beiden irischen Zwillinge John und Edward Grimes, einst von Simon Cowell verschmäht, veröffentlichen mit “Planet Jedward” nun ihr Debütalbum. Und heizen die Jedward-Mania damit weiter an. Ihre Markenzeichen: hochstehende Haare und dünne Stimmen. Beides wissen Jedward gewinnbringend einzusetzen.

Ihre hyperaktive Popmusik ist irgendwo zwischen unterhaltend und nervend – ach was: jenseits von Gut und Böse. Eingängigen Kaugummi-Pop à la “Lipstick” gibt es gleich in elffacher Ausführung und man kann vor seinem inneren Auge viele kleine Mädchen dazu tanzen sehen. Aber Jedward haben hörbar Spaß an dem, was sie tun und verstehen Musik als das, was sie sein sollte: Unterhaltung.

Und unterhalten wird man auf “Planet Jedward” bestens. Irgendwann ertappt man sich schließlich dabei, “Bad Behaviour” oder “My Miss America” vor sich hin zu summen und Teil der Jedward-Mania geworden zu sein.

Nur bei einigen Coverversionen übertreiben es die beiden. Aber wenn sich Freddie Mercury schon bei “Ice Ice Baby” von Vanilla Ice im Grab umgedreht hat, liegt er nach der Jedward-Version immerhin wieder richtig rum.

Trackliste:

01. Lipstick
02. Bad Behaviour
03. My Miss America
04. Celebrity
05. Pop Rocket
06. Under Pressure (Ice Ice Baby)
07. All The Small Things
08. Fight For Your Right To Party
09. Jump
10. Wow Oh Wow
11. Distortion

Label: Universal Music
VÖ: 15.07.2011
Format: CD
Bewertung: 4/6
www.planetjedward.net

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 14. Juli 2011.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.