9. Juli 2018

CD-REVIEW: Rick Astley – Beautiful Life

Vor zwei Jahren war Rick Astley auf einmal wieder da: Mit seinem Comeback-Album “50” schlug er sich wacker. So wacker, dass es nun mit “Beautiful Life” einen schnellen Nachfolger gibt.

Rick Astley

Noch immer steht der Brite vor allem für die achtziger Jahre, auch wenn einer seiner Songs selbst im Internet-Zeitalter noch immer jung wirkt: “Never Gonna Give You Up” hat das Phänomen des “Rickrolling”* ausgelöst. Astley selbst ist allerdings auch jung geblieben – im vergangenen Jahr coverte er bei einem Auftritt “Shape Of You” von seinem Kollegen Ed Sheeran.

Diese Coolness strahlt “Beautiful Life” jedoch leider kaum aus. Der 52-Jährige will uns schon mit dem Titeltrack suggerieren, dass das Leben schön ist. Netter Versuch, immerhin. Mit gequälten Reimen wie “I got the fever, I’m a believer” (“Shivers”) kommt er auch nicht allzu weit, immerhin weiß hier die druckvolle Musik zu überzeugen. Rick Astleys Markenzeichen ist natürlich nach wie vor seine näselnd-soulige Stimme, die immer wieder gut eingesetzt und präsentiert wird.

“Beautiful Life” ist insgesamt nicht gerade überzeugend und einen großen Hit sucht man hier auch vergeblich. Aber keine Sorge, Rick Astley reißt hier natürlich auch nicht sein Vermächtnis ein, es gibt wenigstens ein paar nette Popsongs. Und, auch das ist bemerkenswert: Er hat alle Songs selbst geschrieben und eingespielt. Da ist es dann auch kein Wunder, dass er nicht mehr wie zu Zeiten von Stock Aitken Waterman klingt.

“The Good Old Days” greift zum Schluss Astleys Liebe zur Musik auf und er verneigt sich vor Größen wie Supertramp, Elton John, The Beatles, The Rolling Stones, Joni Mitchell und Queen. Ein sehr sympathischer Ausstieg aus “Beautiful Life”.

 

*Wikipedia über “Rickrolling”: “Seit spätestens Mai 2007 existiert das Internet-Phänomen “Rickrolling”. Bei diesem Scherz werden Internetnutzer, meistens durch Vortäuschung einer Information, die großes Interesse weckt, auf ein Videoportal geleitet, auf dem ihnen das Musikvideo von Astleys Lied ‘Never Gonna Give You Up’ präsentiert wird.” Astley sagt heute darüber: “Man kann ja keinen Brief ans Internet schicken mit der Bitte, das Ding endlich ruhen zu lassen. Doch im Grunde war es ganz lustig. Es hat mir jedenfalls nicht geschadet.”

 

Albuminfos Rick Astley – Beautiful Life

Rick Astley - Beautiful LifeKünstler: Rick Astley
Albumname: Beautiful Life
VÖ: 13.07.2018
Label: Warner
rickastley.co.uk

 

Foto: Rankin

 

“Beautiful Life” von Rick Astley kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.