18. Februar 2011

CD-REVIEW: Roxette – Charm School

Alles neu, alles wie immer

Roxette - Charm SchoolLange war unklar, ob es überhaupt noch einmal ein neues Album von Roxette geben würde. 2002 diagnostizierten Ärzte bei Marie Fredriksson einen Gehirntumor, den sie schließlich besiegen konnte. Per Gessle war zwischenzeitlich mit Soloalben unterwegs, ehe sich das berühmteste Pop-Duo Schwedens wieder zusammentat, um “Charm School” aufzunehmen.


Die Radiostationen spielen die neue Single mit dem dankbaren wie dämlichen Titel “She’s Got Nothing On (But The Radio)” inzwischen rauf und runter und es ist, als wären Roxette niemals weg gewesen. Eingängige Uptempo-Nummern in fröhlichem Wechselgesang zwischen Marie und Per, das ist das bewährte Erfolgsrezept. Und das neue Album ist selbstverständlich wieder voll davon.

Roxette sind und bleiben unverwechselbar und das neue Werk knüpft da an, wo ihr letztes Studioalbum “Room Service” vor zehn Jahren aufgehört hat. “Way Out” ist ein noch recht verhaltener Opener, doch mit “No One Makes It On Her Own” folgt bereits eine typische Roxette-Ballade: Dramatisches Klavier und Marie singt – wie könnte es anders sein – über Liebe. Und dann natürlich die bereits erwähnte Single, die stark an Uptempo-Klassiker wie “Sleeping In My Car” oder “Dressed For Success” erinnert.

Eine weitere Tradition, die sich bei Roxette fortsetzt: Der Fokus der Songs liegt eindeutig auf den eingängigen Melodien und den dramatischen Balladen, lyrisch hat “Charm School” nicht allzu viel zu bieten. “There is still something hanging in the air, a sticky love affair, bubble gum in my hair” – nein, eine Textband waren sie wahrscheinlich nie. Dafür überzeugt das eben zitierte “Big Black Cadillac” durch seinen zuckersüßen, unverkennbaren Roxette-Sound.

Roxette erfinden sich mit ihrem neuen Album sicherlich nicht neu. Aber sie sind wieder da und klingen noch immer so frisch und poppig wie vor zwanzig Jahren. Und siehe da, die Ballade “In My Own Way” ist tatsächlich schon im Jahr 1984 entstanden und wurde für “Charm School” wieder ausgegraben. Die alt-eingesessenen Roxette-Fans dürften begeistert sein und das Duo auf der kommenden Welttournee abfeiern.

Trackliste:

01. Way Out
02. No One Makes It On Her Own
03. She’s Got Nothing On (But The Radio)
04. Speak To Me
05. I’m Glad You Called
06. Only When I Dream
07. Dream On
08. Big Black Cadillac
09. In My Own Way
10. After All
11. Happy On The Outside
12. Sitting On Top Of The World

Label: EMI Music
VÖ: 11.02.2011
Format: CD
Bewertung: 4/6
www.roxette.se

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 18. Februar 2011.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.