24. Juni 2011

CD-REVIEW: Suede – Head Music [Deluxe Edition]

Teil 4: Der Absturz

Suede - Head MusicNachdem sie sich mit “Coming Up” noch einmal freigeschwommen hatten, standen Suede vor einer schwierigen Phase. Die Plattenfirma wollte den kommerziellen Erfolg wiederholen, die Band hatte hingegen mit sich selbst zu kämpfen – vor allem mit Brett Andersons Drogensucht. “Head Music” war daher im Jahr 1999 nicht allzu überraschend der Anfang vom Ende für Suede.

Ein Blick auf die Deluxe-Edition genügt, um erste Anzeichen der Business-Maschinerie zu erkennen. Nie zuvor hatten Suede so viele B-Seiten zu einem Album aufgenommen, um die einzelnen Singles zu promoten. Alleine 19 finden sich auf der zweiten CD wieder und nur manche davon haben wirklich Qualität, wie Brett Anderson im Interview auf der DVD zurecht einräumt.

Ein weiterer Fehler der Plattenfirma war es seinerzeit, “Electricity” als erste Single zu veröffentlichen. Hitpotenzial haben auf “Head Music” nur “Can’t Get Enough”, mit Abstrichen “Everything Will Flow” und die Ballade “He’s Gone”. Das sagt dann auch schon viel über die einstigen Hitproduzenten von Suede zu dieser Zeit aus. Sie selbst nennen “Head Music” rückblickend “Das elektronische Album” und diese Elektronik tat ihnen gar nicht gut. Ungewohnt viele Albumfüller wie das von Brett Anderson geliebte “Savoir Faire” oder das nie im Live-Repertoire aufgetauchte “Asbestos” zeigen das deutlich.

Demoversionen gibt es dieses Mal kaum, die bereits angesprochenen B-Seiten nehmen den meisten Platz der Deluxe-Edition ein. Die DVD kann vor allem mit einem Liveauftritt aus dem April 1999 inklusive Interviewausschnitten von damals sowie mit Bildern von den Aufnahmen zu “Head Music” punkten.

Und auch wenn Brett Anderson in den Linernotes vom “most underrated of all Suede albums” spricht: Mit dem durchwachsenen “Head Music” begann der Abstieg von Suede. Es sollte nur noch ein weiteres Album folgen.

Trackliste:

CD 1:
01. Electricity
02. Savoir Faire
03. Can’t Get Enough
04. Everything Will Flow
05. Down
06. She’s In Fashion
07. Asbestos
08. Head Music
09. Elephant Man
10. Hi-Fi
11. Indian Strings
12. He’s Gone
13. Crack In The Union Jack
14. Indian Strings [Brett’s Original 8 Track Demo]
15. Everything Will Flow [Protocol Demo]
16. He’s Gone [Protocol Demo]
17. She’s In Fashion [Protocol Demo]

CD 2:
01. Leaving
02. Popstar
03. Killer
04. Implement Yeah!
05. Waterloo
06. See That Girl
07. Bored
08. Pieces Of My Mind
09. Jubilee
10. God’s Gift
11. Seascape
12. Crackhead
13. Let Go
14. Since You Went Away
15. Situations
16. Read My Mind
17. Poor Little Rich Girl
18. Heroin
19. Music Like Sex [Previously Unreleased]

DVD:
Singles Videos
Bonus Videos
Live At Perivale
Bonus Feature

Label: Demon / Edsel (Soulfood Music)
VÖ: 24.06.2011
Format: Doppel-CD & DVD
Bewertung: 5/6
www.suede.co.uk

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 24. Juni 2011.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.