9. September 2010

CD-REVIEW: The Hoosiers – The Illusion Of Safety

Aufregend überdreht

The Hoosiers - The Illusion Of SafetyDie Hoosiers versetzen die Musikszene Ende 2007 in Aufruhr: Mit ihrem extravaganten Pop klettern sie mit dem Debütalbum “The Trick To Life” direkt auf den britischen Charts-Thron und auch die Singles “Worried About Ray” und “Goodbye Mr. A” (das sogar in einem Computerspiel landet) schlagen voll ein.

In Deutschland bleibt das Trio ein Geheimtipp, obwohl es 2008 mit James Blunt (welch seltsame Kombo!) in den großen Hallen spielt. Das neueste Werk “The Illusion Of Safety” ist wie geschaffen dafür, den Hoosiers auch hierzulande zum Durchbruch zu verhelfen.

Die erste Single “Choices” ist mehr als radiotauglich und auch die anderen elf Songs stehen dem knapp dreiminütigen Kracher in Sachen Eingängigkeit in nichts nach. Mit ihrem interessanten Stil aus Glamrock, Elektro und Pop haben sich die Hoosiers ein ganz eigenes Genre erspielt.

Wenn sich Songs wie “Glorious” so richtig aufbauen, wird man quasi persönlich von den Hoosiers auf die Tanzfläche gezerrt, ob man will oder nicht. Und wenn sich Sänger Irwin bei langsameren Stücken wie „Who Said Anything (About Falling In Love)?” zu den ganz hohen Tönen aufschwingt, wird man das entweder aufregend oder überdreht finden. Kalt lassen wird es jedoch kaum jemanden.

Auch wenn der Albumtitel etwas anderes vermittelt: Vor den Ohrwürmern dieser Band kann man sich nie in Sicherheit wiegen. Mit “The Illusion Of Safety” haben die Hoosiers nun sicherlich einen weiteren Schritt gemacht. Mal sehen, ob es für sie damit auch in Deutschland voran geht.

Trackliste:

01. Choices
02. Bumpy Ride
03. Who Said Anything (About Falling In Love)?
04. Unlikely Hero
05. Lovers In My Head
06. Live By The Ocean
07. Devil’s In The Detail
08. Glorious
09. Made To Messure
10. Giddy Up
11. Sarajevo
12. Little Brutes

Label: Sony Music
VÖ: 10.09.2010
Format: CD
Bewertung: 5/6
facebook.com/thehoosiers

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 09. September 2010.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.