30. Mai 2016

SCHNELLDURCHLAUF (25): Band Of Skulls, Café 612, Blackberries

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit den rockigen Band Of Skulls, Café 612 aus Ludwigsburg und den hitverdächtigen Blackberries.

Band Of Skulls - By DefaultKünstler: Band Of Skulls
Albumname: By Default
VÖ: 27.05.2016

Bei der Band Of Skulls weiß man, was man kriegt: kraftvolle Rockmusik. Das ist auch auf “By Default”, ihrem inzwischen vierten Werk, nicht anders. “Wir hoffen es kracht aus den Lautsprechern heraus”, sagt Sänger Russell. Und da muss er sich wahrlich keine Sorgen machen.

 

Cafe 612 - Von Katzen und MäusenKünstler: Café 612
Albumname: Von Katzen & Mäusen
VÖ: 10.05.2016

Café 612 beschreiben ihre Musik als Mittelding zwischen Element Of Crime und Gisbert zu Knyphausen – und genau so klingen sie auch. Deutsche Texte, die Geschichten erzählen, ohne je peinlich zu sein. Manchmal sind die Ludwigsburger ihren Vorbildern dabei fast zu ähnlich.

 

Blackberries - Greenwich Mean TimeKünstler: Blackberries
Albumname: Greenwich Mean Time
VÖ: 27.05.2016

Rotzig, dreckig und tanzbar – das sind die Beschreibungen, die einem zum Zweitwerk der Blackberries aus Solingen zuerst in den Sinn kommen. Auf “Greenwich Mean Time” finden sich jede Menge potenzielle Hits, aber auch sehr ausschweifende Stück wie das über elf Minuten lange “My Love Still Shines”.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.