13. Juni 2018

SCHNELLDURCHLAUF (168): Ruel, Eldoradio, Petal

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit Wunderkind Ruel, Indierock von Eldoradio und einem sehr persönlichen Werk von Petal.

 

Ruel - Ready [EP}Künstler: Ruel
Albumname: Ready [EP]
VÖ: 15.06.2018

Was für ein Wunderkind! Sänger Ruel ist gerade mal 15 Jahre alt und macht auf seiner Debüt-EP “Ready” bereits abgeklärte, moderne Popmusik, bis hin zur berührenden Ballade “Say”. Wahrscheinlich ist sein Zitat “Alle meine Songs handeln von persönlichen Erfahrungen” dann doch ein bisschen hoch gegriffen, aber von diesem Australier werden wir mit Sicherheit noch viel hören.

 

Eldoradio - Cult [EP]Künstler: Eldoradio
Albumname: Cult [EP]
VÖ: 15.06.2018

Die schwedische Band Eldoradio veröffentlicht ein “Mini-Album” mit sechs Songs. Diese sind zumeist feinster Indierock in fast vergessener Tradition ihres Heimatlandes. Viel Power und gute Hooks machen “Cult” zu einer starken EP.

 

Petal - Magic GoneKünstler: Petal
Albumname: Magic Gone
VÖ: 15.06.2018

Hinter dem Projekt Petal steckt Singer/Songwriterin Kiley Lotz. “Magic Gone” wird uns als “ein 10-Song langes Manifest aus persönlichen Songs über Befreiung” angekündigt und man merkt dem Werk an, dass es genau das auch ist. Lotz singt über das Erwachsenwerden und ihr Dasein als queere Person. Das alles verpackt sie in ein schönes Pop-Album, das von ihrer Stimme getragen wird und von Power bis Balladen viel zu bieten hat.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick.

 

Musik von Ruel und Petal kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.