26. Februar 2019

SCHNELLDURCHLAUF (215): Skinny Lister, A Mote Of Dust, Jon And Roy

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit aufregenden Skinny Lister, meditativer Musik von A Mote Of Dust und den melancholischen Jon And Roy.

 

Skinny Lister - The Story IsKünstler: Skinny Lister
Albumname: The Story Is
VÖ: 01.03.2019

Die britische Band Skinny Lister bietet mit dem Album “The Story Is” aufregend gute Musik. Der Fünfer wechselt zwischen Männer- und Frauenstimme und besonders der Anfang ist mit Songs wie “Second Amendment” und “My Life, My Architecture” richtig gut gelungen. Musikalisch erinnern Skinny Lister dabei gerne mal an die Kaiser Chiefs – an die guten von früher, wohlgemerkt.

 

A Mote Of Dust - IIKünstler: A Mote Of Dust
Albumname: II
VÖ: 01.03.2019

Hinter A Mote Of Dust steckt Craig Beaton, ehemaliger Frontmann von Aereogramme. Sein Album “II” ist relativ bedächtig, aber auf Dauer ähnlich meditativ wie seine frühere Band. An der ruhigen Grundstimmung ändert sich die ganze Zeit über fast gar nichts. Aufgenommen und produziert hat das Werk übrigens Graeme Smillie.

 

Jon And Roy - HereKünstler: Jon And Roy
Albumname: Here
VÖ: 01.03.2019

Die beiden Kanadier Jon And Roy waren bereits 2017 mit ihrem Album “The Road Ahead Is Golden” Gäste in unserem Schnelldurchlauf. Über “Here” können wir erneut nur positive Worte verlieren. Denn Jon und Roy machen einfach aufgeweckte Folk-Musik, schön und unspektakulär. “This Is You” ist dann auch mal wunderschön melancholisch. Und dass sie ihren Track “Where Has My Love Gone” als Anti-Valentinstags-Song vermarktet haben, verdient ein Sonderlob.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.