7. Juli 2019

SCHNELLDURCHLAUF (236): The Raconteurs, The Black Keys, Lighthouse Family

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem neuen Werk von The Raconteurs, einer klaren Ansage von The Black Keys und dem Comeback der Lighthouse Family.

 

The Raconteurs - Help Us StrangerKünstler: The Raconteurs
Albumname: Help Us Stranger
VÖ: 21.06.2019

Zehn Jahre waren The Raconteurs weg, jetzt hat Mastermind Jack White die Band wiederbelebt. Herausgekommen ist das dritte Studio-Album “Help Us Stranger”. Es bietet gute Rockmusik, die allerdings die ganz besonderen Momente schuldig bleibt. Und so sind es leider nur die Ansätze, die bei diesem Comeback gut sind, denn “Help Us Stranger” ist insgesamt eben doch zu uninspiriert.

 

The Black Keys - Let's RockKünstler: The Black Keys
Albumname: Let’s Rock
VÖ: 28.06.2019

So mögen wir das: Der Albumtitel “Let’s Rock” von The Black Keys liefert eine klare Ansage, zudem lässt der elektrische Stuhl auf dem Cover auch einiges an Energie vermuten. Und die steckt auch in der Musik: solide kreischender Rock, der sich bemüht, aber – ähnlich wie bei den Raconteurs – nur selten so richtig aufregend ist.

 

Lighthouse Family - Blue Sky In Your HeadKünstler: Lighthouse Family
Albumname: Blue Sky In Your Head
VÖ: 05.07.2019

Die Lighthouse Family feiert nach 18 Jahren ein Album-Comeback! Falls jemand die Radio-Popper vermisst hat, dürfte das neue Werk genau das Richtige sein: Die Musik von Sänger Tunde Baiyewu und Keyboarder Paul Tucker ist und bleibt unaufgeregt-sympathisch, die Stimme ist das wichtigste Erkennungsmerkmal. Und so sind Songs wie “Waterloo Street” nett und tun nicht weh. Für alle, die das Duo bereits vergessen hatten, gibts direkt noch eine Best-Of-CD mit neuen Versionen ihrer alten Hits (“Raincloud”, “High”, “Lifted”,…) oben drauf.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von The Raconteurs, The Black Keys und Lighthouse Family kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.