ESC-SPECIAL: Das ist der armenische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2022

Rosa Linn fährt für Armenien zum Eurovision Song Contest 2022 nach Turin. Dort wird sie den Song „Snap“ singen. Hier sind die wichtigsten Fakten zum armenischen Beitrag.

Rosa Linn

Wer ist die Künstlerin?

Rosa Linn heißt Rosa Kostandjan, ist 21 Jahre alt und kommt aus der armenischen Stadt Wanadsor. Sie ist nach eigener Aussage Singer/Songwriterin und Produzentin. Ihre erste Single „King“ hat sie im vergangenen Jahr mit Sängerin Kiiara veröffentlicht.

Wer hat den Song geschrieben?

Neben Rosa Linn tauchen in den Credits für „Snap“ noch Allie Crystal, Courtney Harrell, Jeremy Dusolet, Larzz Principato und Tamar Mardirossian Kaprelian auf.

Wie lauten die wichtigsten Zeilen des Songs?

„Snapping one, two – where are you? You’re still in my heart. Snapping three, four – don’t need you here anymore.“

Wie wurde die Künstlerin ausgewählt?

Rosa Linn wurde intern zur Teilnehmerin für Armenien bestimmt. Das wurde im März bekanntgegeben, kurze Zeit später wurde dann auch ihr Song veröffentlicht.

Wie sieht das offizielle Video aus?

In welchem Halbfinale nimmt Armenien teil?

Armenien muss in Turin im ersten Halbfinale am 10. Mai antreten, um sich das Ticket für das Finale zu sichern. Deutschland ist in diesem Halbfinale nicht stimmberechtigt.

Wie hat Armenien zuletzt beim ESC abgeschnitten?

Armenien hatte 2021 auf eine ESC-Teilnahme verzichtet. Zuvor war das Land zwei Mal im Halbfinale gescheitert. Bei bislang 13 Teilnahmen sind die besten Ergebnisse zwei vierte Plätze (2008 und 2014).

Welche Chancen hat der Beitrag?

„Snap“ ist ein netter Popsong, der aber nicht so richtig hervorstechen kann. Schon der Finaleinzug könnte für Rosa Linn schwierig werden.

Bonusfakt

Armenien ist amtierender Sieger beim Junior Eurovision Song Contest: Ende 2021 gewann Sängerin Maléna mit dem Song „Qami Qami“ den Wettbewerb in Paris.

 

Hier gibt es alle Songs des ESC 2022 zum Anhören.

 

Weitere Informationen über Rosa Linn

Instagram
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: Robert Koloyan

 

Musik von Rosa Linn kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.