EXTRA: Alle Songs des Eurovision Song Contest 2022

40 Länder werden am Eurovision Song Contest 2022 teilnehmen. Inzwischen stehen alle ihre Songs fest. Hier kann man sie anhören.

Eurovision Song Contest 2022

Der Eurovision Song Contest 2022 findet am 10., 12. und 14. Mai 2022 in Turin (Italien) statt. Die Teilnehmerländer haben ihre Acts zum Teil intern und zum Teil durch Vorentscheide ausgewählt – sie stehen inzwischen alle fest. Bis Mitte März 2022 mussten auch die Beiträge eingereicht sein, nach der Veröffentlichung des Songs von Aserbaidschan ist die Liste nun auch komplett.

Aufgrund der vielen Videos kann es einen Moment dauern, bis die Seite geladen ist. Wir bitten um etwas Geduld. 🙂

 

Erstes Halbfinale (10. Mai 2022)

 

01. Ronela Hajati – Sekret (Albanien)

 

02. Citi Zeni – Eat Your Salad (Lettland)

 

03. Monika Liu – Sentimentai (Litauen)

 

04. Marius Bear – Boys Do Cry (Schweiz)

 

05. LPS – Disko (Slowenien)

 

06. Kalush Orchestra – Stefania (Ukraine)

 

07. Intelligent Music Project – Intention (Bulgarien)

 

08. S10 – De Diepte (Niederlande)

 

09. Zdob si Zdub & Fratii Advahov – Trenuletul (Moldau)

 

10. Maro – Saudade, Saudade (Portugal)

 

11. Mia Dimsic – Guilty Pleasure (Kroatien)

 

12. REDDI – The Show (Dänemark)

 

13. LUM!X feat. Pia Maria – Halo (Österreich)

 

14. Systur – Med Hækkandi Sol (Island)

Im isländischen Vorentscheid waren Systur noch unter dem Namen Sigga, Beta & Elin angetreten, änderten ihn im Anschluss aber.

 

15. Amanda Tenfjord – Die Together (Griechenland)

 

16. Subwoolfer – Give That Wolf A Banana (Norwegen)

 

17. Rosa Linn – Snap (Armenien)

 

Russland, das eigentlich ebenfalls am ersten Halbfinale teilnehmen sollte, wurde von der EBU vom ESC 2022 ausgeschlossen.

 

 

Zweites Halbfinale (12. Mai 2022)

 

01. The Rasmus – Jezebel (Finnland)

 

02. Michael Ben David – I.M (Israel)

 

03. Konstrakta – In Corpore Sano (Serbien)

 

04. Nadir Rustamli Fade To Black (Aserbaidschan)

 

05. Circus Mircus – Lock Me In (Georgien)

 

06. Emma Muscat – I Am What I Am (Malta)

Ursprünglich hatte Emma Muscat mit dem Song „Out Of Sight“ den Vorentscheid in Malta gewonnen. Kurz vor Einreichungsschluss wurde dann verkündet, dass sie in Turin stattdessen mit „I Am What I Am“ auftreten wird.

 

07. Achille Lauro – Stripper (San Marino)

 

08. Sheldon Riley – Not The Same (Australien)

 

09. Andromache – Ela (Zypern)

 

10. Brooke – That’s Rich (Irland)

 

11. Andrea – Circles (Nordmazedonien)

 

12. Stefan – Hope (Estland)

 

13. WRS – Llámame (Rumänien)

 

14. Krystian Ochman – River (Polen)

 

15. Vladana – Breath (Montenegro)

 

16. Jérémie Makiese – Miss You (Belgien)

 

17. Cornelia Jakobs – Hold Me Closer (Schweden)

 

18. We Are Domi – Lights Off (Tschechien)

 

 

Finale (14. Mai 2022)

Die genaue Reihenfolge wird nach den Halbfinals festgelegt.

 

Malik Harris – Rockstars (Deutschland)

 

Alvan & Ahez – Fulenn (Frankreich)

 

Sam Ryder – Space Man (Großbritannien)

 

Mahmood & Blanco – Brividi (Italien)

 

Chanel – SloMo (Spanien)

 

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest 2022

Homepage
Facebook
Instagram
Podcast „ESC Greenroom“
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: eurovision.tv

 

Songs des Eurovision Song Contest 2022 kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.