ESC-SPECIAL: Das ist der spanische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2022

Chanel fährt für Spanien zum Eurovision Song Contest 2022 nach Turin. Dort wird sie den Song „SloMo“ singen. Hier sind die wichtigsten Fakten zum spanischen Beitrag.

Chanel

Wer ist die Künstlerin?

Chanel heißt mit vollem Namen Chanel Terrero und ist 32 Jahre alt. Sie wurde auf Kuba geboren und kam im Alter von vier nach Spanien. Bislang stand sie vor allem bei Musicals auf der Bühne.

Wer hat den Song geschrieben?

Die Autor*innen des Songs sind Arjen Thonen, Ibere Fortes, Keith Harris, Leroy Sanchez und Maggie Szabo.

Wie lauten die wichtigsten Zeilen des Songs?

„Take a video, watch it slo mo, mo, mo, mo, mo. Booty hypnotic, make you want more, more, morе, more, more.“

Wie lief der Vorentscheid?

In diesem Jahr diente das Benidorm Fest als spanischer Vorentscheid. Insgesamt nahmen 13 Acts teil, acht von ihnen qualifizierten sich für das Finale. In einem Mix aus Jury- und Televoting siegte Chanel knapp vor Sängerin Rigoberta Bandini und der Gruppe Tanxugueiras.

Wie sieht das offizielle Video aus?

Warum ist Spanien direkt für das Finale qualifiziert?

Spanien ist als eines der Big-Five-Länder neben Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien grundsätzlich direkt für das Finale qualifiziert.

Wie hat Spanien zuletzt beim ESC abgeschnitten?

Blas Cantó war 2021 in Rotterdam einer von vier Acts, der von den Zuschauer*innen keinen einzigen Punkt bekam. Von den Jurys waren es sechs und so blieb ihm nur Platz 24. Damit reihe er sich in die enttäuschenden spanischen Ergebnisse der vergangenen Jahre ein. Die letzte einstellige Platzierung ist inzwischen 19 Jahre her.

Welche Chancen hat der Beitrag?

Endlich mal wieder Top Ten für Spanien? Chanel ist das durchaus zuzutrauen.

Bonusfakt

„SloMo“ ist der allererste Song, den Chanel als Sängerin veröffentlicht hat.

 

Hier gibt es alle Songs des ESC 2022 zum Anhören.

 

Weitere Informationen über Chanel

Instagram

Foto: RTVE

 

Musik von Chanel kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.