9. April 2021

ESC-SPECIAL: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2021

Gjon’s Tears fährt für die Schweiz zum Eurovision Song Contest 2021 nach Rotterdam. Dort wird er den Song “Tout l’univers” singen. Hier sind die wichtigsten Fakten zum schweizerischen Beitrag.

Gjon's Tears

Wer ist der Künstler?

Gjon’s Tears heißt mit bürgerlichem Namen Gjon Muharremaj und ist 22 Jahre alt. Er ist in der Schweiz aufgewachsen, seine Eltern stammen aus Albanien und dem Kosovo. Bereits 2012 kam er in einer Schweizer Talentshow bis ins Halbfinale. Im Anschluss lernte er am Konservatorium Klassischen Gesang, bevor er 2019 wieder in einer Castingshow auftauchte und bei der französischen Version von “The Voice” ebenfalls bis ins Halbfinale kam.

Wer hat den Song geschrieben?

Gjon’s Tears hat den Song zusammen mit Wouter Hardy, Nina Sampermans und Xavier Michel geschrieben.

Wie lauten die wichtigsten Zeilen des Songs?

“Tout l’univers. Nos deux coeurs sous la terre. Au milieu des failles où tout éclate. Se trouver au point d’impact.” (Englische Übersetzung: “The whole universe. Our two hearts under the ground. At the centre of the rifts where everything explodes. Being at the point of impact.”)

Wie wurde der Künstler ausgewählt?

Schon 2020 war Gjon’s Tears intern ausgewählt worden, die Schweiz beim ESC in Rotterdam zu vertreten. Nur wenige Tage nach der Absage bekam er auch das Ticket für 2021 zugesprochen.

Wie sieht das offizielle Video aus?

In welchem Halbfinale nimmt die Schweiz teil?

Die Schweiz startet im zweiten Halbfinale am 20. Mai (21 Uhr). Deutschland ist in diesem Halbfinale nicht stimmberechtigt.

Wie hat die Schweiz zuletzt beim ESC abgeschnitten?

Luca Hänni holte 2019 in Tel Aviv mit “She Got Me” Platz vier. Es war die erste Top-Five-Platzierung der Schweiz seit 1993. Zwischen 2015 und 2018 schied das Land gar vier Mal in Folge im Halbfinale aus.

Welche Chancen hat der Beitrag?

Sehr gute! Gjon’s Tears ist einer der stärksten Sänger im Wettbewerb, auch sein Song überzeugt. Es kann ganz weit nach vorne gehen, vielleicht hält ihn am Ende sogar nur die Ähnlichkeit zum 2019-Sieger Duncan Laurence davon ab, den Titel in die Schweiz zu holen.

Bonusfakt

Gjon’s Tears bekam seinen Künstlernamen eigenen Angaben zufolge durch seinen Großvater, der bei einer Gesangsdarbietung des damals neunjährigen Gjon zu Tränen gerührt war.

 

Hier gibt es alle Songs des ESC 2021 zum Anhören.

 

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest 2021

Homepage
Facebook
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: SRF / Oscar Alessio

 

“Tout l’universe” von Gjon’s Tears kaufen