3. Mai 2021

EXTRA: Alle Songs des Eurovision Song Contest 2021

39 Künstler*innen und Bands gehen beim Eurovision Song Contest 2021 an den Start. Hier gibt es alle Songs zu hören.

Eurovision Song Contest 2021

Nach der Absage des ESC 2020 haben für den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam wieder dieselben 41 Länder ihre Teilnahme zugesagt. Im März 2021 zog Armenien jedoch zurück, sodass die Zahl auf 40 schrumpfte. Es folgte der Ausschluss von Belarus und die Reduzierung auf 39. Die Auslosungen für die Halbfinals wurden vom vergangenen Jahr übernommen. Hier gibt es alle Songs samt Video.

Wegen der vielen Videos kann es einen Moment dauern, bis die gesamte Seite geladen ist. Wir bitten um etwas Geduld 🙂

 

Erstes Halbfinale (18. Mai 2021)

In dieser Reihenfolge starten die Teilnehmer*innen:

 

01. The Roop – Discoteque (Litauen)

 

02. Ana Soklic – Amen (Slowenien)

 

03. Manizha – Russian Woman  (Russland)

 

04 . Tusse – Voices  (Schweden)

 

05. Montaigne – Technicolour (Australien)

 

06. VasilHere I Stand (Nordmazedonien)

 

07. Lesley Roy – Maps (Irland)

 

08. Elena Tsagrinou – El Diablo (Zypern)

 

09. TIX – Fallen Angel (Norwegen)

 

10. Albina – Tick-Tock (Kroatien)

 

11. Hooverphonic – The Wrong Place (Belgien)

 

12. Eden Alene – Set Me Free (Israel)

 

13. Roxen – Amnesia (Rumänien)

 

14. Efendi – Mata Hari (Aserbaidschan)

 

15. Go_A – Shum (Ukraine)

 

16. Destiny – Je Me Casse (Malta)

 

Belarus hat zwei potenzielle Beiträge eingereicht, die beide gegen die Vorgaben der EBU verstoßen haben. Deshalb wird das Land, das für das erste Halbfinale ausgelost war, in Rotterdam nicht teilnehmen.

 

Zweites Halbfinale (20. Mai 2021)

In dieser Reihenfolge starten die Teilnehmer*innen:

 

01. Senhit – Adrenalina (San Marino)

 

02. Uku Suviste – The Lucky One (Estland)

 

03. Benny Cristo – Omaga (Tschechien)

 

04. Stefania – Last Dance (Griechenland)

 

05. Vincent Bueno – Amen (Österreich)

 

06. RAFAŁ – The Ride (Polen)

 

07. Natalia Gordienko – Sugar (Moldau)

 

08. Dadi Freyr – 10 Years (Island)

 

09. Hurricane – Loco Loco (Serbien)

 

10. Tornike Kipiani – You (Georgien)

 

11. Anxhela Peristeri – Karma (Albanien)

 

12. The Black Mamba – Love Is On Our Side  (Portugal)

 

13. Victoria – Growing Up Is Getting Old (Bulgarien)

 

14. Blind Channel – Dark Side (Finnland)

 

15. Samanta Tina – The Moon Is Rising (Lettland)

 

16. Gjon’s Tears – Tout l’Univers (Schweiz)

 

17. Fyr Og Flamme – Øve Os På Hinanden (Dänemark)

 

Armenien, das für das zweite Halbfinale ausgelost war, hat seine Teilnahme am ESC 2021 im März zurückgezogen.

 

Vorqualifiziert für das Finale (22. Mai 2021)

Die genaue Reihenfolge wird noch festgelegt, wenn alle Finalteilnehmer*innen feststehen.

 

Jeangu Macrooy – Birth Of A New Age (Niederlande)

 

JendrikI Don’t Feel Hate (Deutschland)

 

Barbara Pravi – Voilà (Frankreich)

 

Måneskin – Zitti e buoni (Italien)

 

Blas Canto – Voy a quedarme (Spanien)

 

James Newman Embers (Großbritannien)

 

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest 2021

Homepage
Facebook
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: eurovision.tv / Thomas Hanses

 

Die Musik des Eurovision Song Contest 2021 kaufen