26. März 2021

NEWS: Eurovision Song Contest 2021 findet ohne Belarus statt

Selbst nach mehreren Versuchen hat es Belarus nicht geschafft, einen regelkonformen Beitrag für den Eurovision Song Contest 2021 einzureichen. Die EBU zieht deshalb die Reißleine.

Galasy ZMesta, Eurovision Song Contest 2021

Belarus hatte seinen potenziellen ESC-Act in diesem Jahr intern ausgewählt. Die Wahl fiel auf die Band Galasy ZMesta, die sich in Statements auf die Seite der Regierung und gegen die Proteste im Land gestellt hatte. Die European Broadcasting Union (EBU) lehnte den eingereichten Song “Ya Nauchu Tebya (I’ll Teach You)” allerdings ab und forderte eine neue Version oder einen komplett neuen Song. Dafür wurde sogar die Deadline verlängert.

Am Freitagabend nun die endgültige Meldung der ESC-Macher*innen: Belarus ist raus für dieses Jahr. Das Land hatte demnach einen weiteren Song derselben Musikgruppe eingereicht, der ebenfalls nicht den Regeln entsprochen hat. Öffentlich bekannt ist der Track im Gegensatz zu “Ya Nauchu Tebya (I’ll Teach You)” nicht.

Im genannten Song heißt es übersetzt unter anderem: “Ich bringe dir bei, zum Taktstock zu tanzen. Ich bringe Ihnen bei, mir alles abzukaufen. Ich bringe dir bei, wie man an einer Schnur läuft” – die gesamte Übersetzung gibt es hier bei den Kollegen von Merci Cherie. Angesichts der Tatsache, dass in Belarus Proteste gegen die Politik von Staatschef Lukaschenko gewaltsam unterdrückt werden und die Regierungstreue von Galasy ZMesta bekannt ist, ergibt sich ein politischer Kontext, den die ESC-Macher*innen wohl nicht zulassen wollten. Was am zweiten eingereichten Song nicht regelkonform war, ist offen.

Das gesamte Statement der EBU auf Englisch:

“On Wednesday 10 March we wrote to the broadcaster BTRC, which is responsible for Belarus’ entry for the Eurovision Song Contest, to request that they take all steps necessary to amend their entry to this year’s event to ensure it is compliant with the rules of the competition.
Following this BTRC submitted a new song, by the same artists, within an agreed timeframe.
The EBU and the Reference Group, the Contest’s governing board, carefully scrutinized the new entry to assess its eligibility to compete.
It was concluded that the new submission was also in breach of the rules of the competition that ensure the Contest is not instrumentalized or brought into disrepute.
As BTRC have failed to submit an eligible entry within the extended deadline, regrettably, Belarus will not be participating in the 65th Eurovision Song Contest in May.”

Im vergangenen Jahr hätte das Duo VAL Belarus beim ESC vertreten sollen. Es war in einem Vorentscheid zum Act für Rotterdam bestimmt worden, hatte sich aber mit dem Sender BTRC überworfen und war deshalb nicht mehr für 2021 nominiert worden.

Ursprünglich hatten 41 Länder ihre Teilnahme am Eurovision Song Contest 2021 zugesagt – dieselben, die auch für den abgesagten Contest 2020 vorgesehen waren. Vor einigen Wochen hatte Armenien jedoch seinen Rückzug für dieses Jahr angekündigt, sodass nach dem Ausscheiden von Belarus nun noch 39 Länder übrig bleiben. Alle Songs des Jahrgangs kann man sich hier anhören.

Das erste Halbfinale des ESC 2021 in Rotterdam findet am 18. Mai statt, das zweite Halbfinale zwei Tage später. Am 22. Mai steigt dann das große Finale. Der diesjährige Eurovision Song Contest wird nur eingeschränkt ausgetragen werden können, wie die Veranstalter*innen inzwischen bekanntgegeben haben.

 

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest 2021

Homepage
Facebook
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: BTRC