3. Februar 2021

NEWS: Eurovision Song Contest 2021 kann nur eingeschränkt stattfinden

Volle Halle, volles Pressezentrum und zahlreiche Events in der Stadt: So sieht es beim Eurovision Song Contest normalerweise aus. Wegen der Corona-Pandemie wird es in Rotterdam allerdings etwas anders sein.

Eurovision Song Contest 2021

Vier Szenarien waren im vergangenen Jahr erarbeitet worden. Das erste sah vor, den ESC wie gewohnt stattfinden zu lassen – mit voller Auslastung. Diese Variante ist nun von den Veranstalter*innen für 2021 endgültig ausgeschlossen worden.

“Der Eurovision Song Contest wird definitiv in diesem Mai trotz der Pandemie zurückkehren, aber es ist nicht möglich, das Event in der gewohnten Art durchzuführen”, so Martin Österdahl, Executive Supervisor des ESC.



Noch übrig sind nun diese Varianten, wobei die Veranstalter*innen nach eigener Aussage natürlich auf Szenario B hoffen:

Szenario B: Ein ESC mit Abstand

Hierbei wird davon ausgegangen, dass die Regeln zum social distancing auch im Mai 2021 noch bestehen werden. Die neun Shows würden entsprechend mit weniger Zuschauer*innen in der Halle stattfinden, die Zahl der Delegations- und Presse-Vertreter*innen würde entsprechend reduziert. Auch die Events in der Stadt würden den Bedingungen angepasst.

Szenario C: Ein ESC mit Reisebeschränkungen

In diesem Fall würden keine Acts und Delegationen nach Rotterdam reisen und alle Auftritte “live on tape” eingespielt werden. Moderator*innen und Intervall-Acts könnten dagegen vor Ort auftreten. Das Pressezentrum wäre rein digital. Ob Zuschauer*innen in der Halle dabei sein könnten, würde in diesem Fall noch festgelegt.

Szenario D: Ein ESC im Lockdown

Auch in Szenario D würden alle Künstler*innen zuhause bleiben, die Presse selbstverständlich auch. Das Event würde komplett virtuell durchgeführt, Zuschauer*innen in der Halle gibt es in diesem Szenario nicht.

Weitere Entscheidungen darüber, wie der Eurovision Song Contest 2021 genau durchgeführt wird, soll es in den kommenden Wochen geben.

Der Eurovision Song Contest 2020 war wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Stattdessen gab es eine Ersatz-Show namens “Europe Shine A Light”. Durch seinen Sieg beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv hatte der niederländische Sänger Duncan Laurence (“Arcade”) den Contest in sein Land geholt.

Für den Eurovision Song Contest 2021 stehen bereits zahlreiche Künstler*innen fest. Die allermeisten von ihnen hätten bereits beim wegen Corona abgesagten ESC 2020 auftreten sollen und dürfen noch mal ran. Songs gibt es aber bisher nur von Albanien, Frankreich und Israel zu hören.

Das erste Halbfinale des ESC 2021 in Rotterdam findet am 18. Mai statt, das zweite Halbfinale zwei Tage später. Am 22. Mai steigt dann das große Finale.

Insgesamt nehmen 41 Länder am kommenden ESC teil. Das Motto der Veranstaltung lautet “Open Up”.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es im Podcast “ESC Greenroom”, den bleistiftrocker.de-Chefredakteurin Sonja Riegel zusammen mit Sascha Gottschalk moderiert.

 

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest

Homepage
Facebook

Foto: eurovision.tv / Thomas Hanses