18. September 2017

FRAGEBOGEN: Farewell Dear Ghost

Farewell Dear Ghost

In der Rubrik „Fragebogen“ beantworten Künstler insgesamt 15 Fragen rund um das Thema Musik. Zudem erhalten sie eine weitere Aufgabe: Ein musikbezogenes Foto aufnehmen oder mit einem Bleistift etwas malen oder schreiben. Dieses Mal mit Andreas Födinger, Drummer von Farewell Dear Ghost.

Erste CD: The Beatles – Help

Erstes Konzert: Tatsächlich Modern Talking, 1998. Die haben da Hits rausgeballert.

Früheste Kindheitserinnerung, die etwas mit Musik zu tun hat: Klassisch, mit 4 Jahren der Mama beim Kochen geholfen und die Töpfe zum sporadischen Drumset umfunktioniert. Mit den Kochlöffeln dann penetrant darauf gehämmert.

Aktueller Lieblingssong: Alex Cameron – Runnin’ outta Luck

Peinlichster Lieblingssong: Puh, peinlich ist mir an meinem vorzüglichen Musikgeschmack eigentlich gar nichts, haha. Aber viele Leute würden wohl Julia Michaels – Issues “peinlich” klassifizieren. Obwohl’s ein Meilenstein von einem Popsong ist!

Eigener Lieblingssong: Kimono Blazer Vibe (der wartet allerdings noch auf Veröffentlichung)

Lieblingssongzeile: Well, it’s not the side effects of the cocaine. I’m thinking that it must be love. (David Bowie – Station to Station)
oder auch: I got soul, but I’m not a soldier. (The Killers – All These Things That I’ve Done)

Bestes Konzert: Da waren einige dabei. Am meisten umgehauen haben mich allerdings Blur im Hyde Park, bei der ersten Reunion Show. Emotional, energetisch und einfach nur froh, den Moment mit der Band und 80.000 anderen (haha) mitzuerleben.

Schlechtestes Konzert: Alt-J, immer und immer wieder. So viel Euphorie und Aufregung wie bei schlafenden Füßen oder wenn Winnie Puh seine Steuererklärung machen muss.

Bestes eigenes Konzert: Hm, das ist nicht so leicht zu beantworten. Im besten Fall natürlich immer das nächste. 😉

Vinyl, CD oder mp3? Vinyl mit fünf Ausrufezeichen.

Download oder Stream? Ich bin unentschlossen. Im Zweifelsfall aber Stream.

Clubkonzert oder Festival? Beides grundsätzlich geil, Clubkonzert aber noch ein bissl geiler.

Drei Songs, die auf meinem Mixtape nicht fehlen dürfen:
The Beach Boys – Surf’s Up
Paul Simon – The Boy in the Bubble
Calvin Harris, Pharrell Williams, Young Thug & Ariana Grande – Heatstroke

Welches Album ich auf keinen Fall mit auf eine einsame Insel nehme: Auf keinen Fall?? Haha, Guns’n’Roses – Appetite for Destruction. Da ertränk ich mich lieber im Meer.

 

Weitere Informationen zu Farewell Dear Ghost

Homepage
Facebook
CD-Review “Skin”

Fotos: Promo und Farewell Dear Ghost

 

Musik von Farewell Dear Ghost kaufen

[amazon_link asins=’B01B52BAMS,B074TFKYH6′ template=’ProductCarousel’ store=’bleistiftrock-21′ marketplace=’DE’ link_id=’c2dd8fde-9b92-11e7-9429-0971ad1bccf7′]