NEWS: Konstrakta ist Serbiens Act für den Eurovision Song Contest 2022

Der serbische ESC-Vorentscheid „Pesma za Evroviziju 2022“ hat ein Ende und seine Siegerin gefunden. Konstrakta gewann mit dem Song „In Corpore Sano“.

Konstrakta

Die Sängerin setzte sich in der Nacht auf Sonntag gegen 17 andere Final-Acts durch. Zuvor hatte es zwei Vorrunden von „Pesma za Evroviziju 2022“ mit jeweils 18 Acts gegeben.

Konstrakta siegte mit ihrem Song „In Corpore Sano“ (Deutsch: „Im gesunden Körper“) sowohl beim Jury- als auch beim Televoting und sicherte sich so das serbische Ticket für Turin. Hier ist ihr durchaus eigenwilliger Live-Auftritt aus dem Halbfinale des Vorentscheids:

2021 in Rotterdam war Serbien von der Gruppe Hurricane vertreten worden. Mit „Loco Loco“ erreichte sie am Ende Platz 15. Das Land hat den ESC bislang ein Mal gewonnen – gleich bei seiner ersten Teilnahme 2007. Der Eurovision Song Contest 2008 fand daraufhin in der serbischen Hauptstadt Belgrad statt.

In Turin muss Serbien im zweiten Halbfinale am 12. Mai ran, um sich das Ticket für das Finale zwei Tage später zu sichern.

Auch Dänemark, Rumänien und Frankreich haben gewählt

Am Wochenende hatten auch diverse andere Länder ihre Acts für den ESC bestimmt: Dänemark schickt REDDI, Rumänien WRS und Frankreich Alvan & Ahez. Deutschland hatte sich am Freitag in der Show „Germany 12 Points“ für Malik Harris und seinen Song „Rockstars“ entschieden.

Bis Mitte März müssen die Songs der Teilnehmerländer des ESC 2022 feststehen. Die meisten sind inzwischen veröffentlicht – und hier aufgelistet. Einen Überblick über alle teilnehmenden Künstler*innen gibt es hier. Am kommenden Wochenende halten dann noch Island, Portugal und Schweden ihre Vorentscheide ab.

 

Weitere Informationen über Konstrakta

Instagram

Foto: Promo

 

Musik von Konstrakta kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.