SCHNELLDURCHLAUF (390): Minor Majority, Poems For Jamiro, Axel Flóvent

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit Nummer neun von Minor Majority, dem Hamburger Duo Poems For Jamiro und einer EP von Axel Flóvent mit Gästen.

 

Minor Majority - Kiss OffKünstler: Minor Majority
Albumname: Kiss Off
VÖ: 11.03.2022

Seit einigen Jahren veröffentlichen Minor Majority wieder regelmäßig Alben – und das ist auch gut so. „Kiss Off“ ist Nummer neun der langen Karriere. Überraschungen gibt es darauf keine – warum auch? Es enthält zehn sanfte und melancholische Popsongs, die von Pal Angelskars Stimme wundervoll getragen werden. Highlight, nicht nur wegen des Smiths-Zitats: „Other People’s Lives“.

 

Poems For Jamiro - Heart/BeatsKünstlerinnen: Poems For Jamiro
Albumname: Heart/Beats [EP]
VÖ: 11.03.2022

Eher ruhige Songs, die zwischendrin aber auch mal poppig loslegen – so kann man die EP „Heart/Beats“ von Poems For Jamiro zusammenfassen. Nina und Laila aus Hamburg, die hinter diesem Projekt stecken, harmonieren auf den Tracks ganz wundervoll und leicht. Gelungen.

 

Axel Flóvent - Coexist [EP]Künstler: Axel Flóvent
Albumname: Coexist [EP]
VÖ: 11.03.2022

Dass die EP „Coexist“ von Axel Flóvent gar nicht schlecht sein kann, kann man schon an der Gästeliste erkennen. Hayden Calnin, Plàsi, Ciaran Lavery und Tusks sind dabei uns liefern wunderbare Kollaborationen mit dem Isländer. Nach dessen Debüt-Album „You Stay By The Sea“ vom vergangenen Jahr ist das ein anderer, aber auch sehr schöner Ansatz mit viel sanfter Musik.

Alle Artikel aus der Rubrik „Schnelldurchlauf“ im Überblick

 

Musik von Minor Majority, Poems For Jamiro und Axel Flóvent kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.