30. September 2021

SCHNELLDURCHLAUF (360): Wrabel, Moritz Krämer, The Franklin Electric

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem Debüt von Wrabel, einem neuen Solo-Werk von Moritz Krämer und einem vollen Album von The Franklin Electric.

 

Wrabel - These Words Are All For YouKünstler: Wrabel
Albumname: These Words Are All For You
VÖ: 24.09.2021

Sänger Wrabel hat mit “These Words Are All For You” sein Debüt-Album am Start. Es beinhaltet elf Songs voller sensibler und wunderschöner Musik. Der Amerikaner verkörpert immer wieder Sehnsucht – auch in seinem Duett “Back To Back” mit ESC-Sieger Duncan Laurence, dem er musikalisch durchaus nahe steht.

 

Moritz Krämer - Die traurigen HummerKünstler: Moritz Krämer
Albumname: Die traurigen Hummer
VÖ: 01.10.2021

Solo gibt es Moritz Krämer aktuell selten zu sehen, weil er sich live mehr seinem Bandprojekt Die Höchste Eisenbahn widmet. Mit “Die traurigen Hummer” gibt es trotzdem ein neues Album, das nach dem gewollt eigenartigen “Ich habe einen Vertrag unterschrieben 1 & 2” wieder gute und geistreiche Popmusik beinhaltet. Hinzu kommt ein wunderschönes Duett mit Larissa Pesch (“Schwarzes Licht”). Ein Album, bei dem man gerne zuhört.

 

The Franklin Electric - This Time I See ItKünstler: The Franklin Electric
Albumname: This Time I See It
VÖ: 24.09.2021

Jon Matte alias The Franklin Electric hat zuletzt häufiger EPs veröffentlicht, mit “This Time I See It” gibt es nun sein drittes Werk in voller Album-Länge. Auch dieses Mal ist es wieder sympathischer Singer/Songwriter-Pop, auf dem die Melancholie dominiert. Anspieltipp: “Ten Steps Back”.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Wrabel, Moritz Krämer und The Franklin Electric kaufen