Suede

NEWSFLASH: Brett Anderson, Wanda, King Krule und mehr

In unserer News-Rubrik berichten wir regelmäßig über Neuveröffentlichungen, Tourdaten und sonstige Dinge, die die Musikwelt und die Künstler gerade bewegen. Dieses Mal mit Brett Anderson von Suede, Wanda, King Krule, Gloria und den deutschen Single-Charts.

zum Artikel
Sophia

NEWSFLASH: Sophia, Judith Holofernes, Max Prosa und mehr

In unserer News-Rubrik berichten wir regelmäßig über Neuveröffentlichungen, Tourdaten und sonstige Dinge, die die Musikwelt und die Künstler gerade bewegen. Dieses Mal unter anderem mit Sophia, Judith Holofernes, Max Prosa, Levina, Brett Anderson, Tim Kamrad und Manchester Snow.

zum Artikel
Suede

ALBUM-REVIEW: Suede – Night Thoughts

Vor fast genau drei Jahren wagten die Britpopper von Suede mit “Bloodsports” ein Comeback. Dass das keine Eintagsfliege war, untermauern sie nun mit dem neuen Album „Night Thoughts“. Es kann zwar nicht mit seinem Vorgänger mithalten, beinhaltet aber trotzdem spannende …

zum Artikel
Suede

ALBUM-REVIEW: Suede – Bloosports

Da ist das Ding! “Bloodsports”, das neue Album von Suede, steht endlich in den Läden. 2010 hatten sich die Britpopper um Brett Anderson für ein Comeback-Konzert zusammengefunden, es folgten weitere Live-Auftritte. Und immer wieder kokettierte der Fünfer mit einem neuen …

zum Artikel
bleistiftrocker.de Logo

ALBUM-REVIEW: Suede – A New Morning [Deluxe Edition]

Anfang des neuen Jahrzehnts hatten sich Suede, in den Neunzigern noch Helden ihrer Generation, endgültig verzettelt. Im öffentlichen Druck und vor allem im Kampf mit sich selbst. Herausgekommen ist mit “A New Morning” das unbestritten schlechteste der fünf Suede-Alben, gefolgt …

zum Artikel
bleistiftrocker.de Logo

ALBUM-REVIEW: Suede – Head Music [Deluxe Edition]

Nachdem sie sich mit “Coming Up” noch einmal freigeschwommen hatten, standen Suede vor einer schwierigen Phase. Die Plattenfirma wollte den kommerziellen Erfolg wiederholen, die Band hatte hingegen mit sich selbst zu kämpfen – vor allem mit Brett Andersons Drogensucht. “Head …

zum Artikel
bleistiftrocker.de Logo

ALBUM-REVIEW: Suede – Coming Up [Deluxe Edition]

Die Luft war eigentlich raus: Nach den ersten beiden Erfolgsalben “Suede” und “Dog Man Star” schien die neue Britpop-Sensation Suede bereits an ihrem Ende angelangt, als Gitarrist Bernard Butler ausgestiegen war. Doch Frontmann Brett Anderson glaubte an die Band und …

zum Artikel
bleistiftrocker.de Logo

ALBUM-REVIEW: Suede – Dog Man Star [Deluxe Edition]

Die Schlüsselszene zu “Dog Man Star” von Suede spielt sich in einem für die Deluxe-Edition gedrehten Video auf der Bonus-DVD ab. “Lasst uns über ‘Dog Man Star’ reden”, sagt der Interviewer, der mit Brett Anderson und Bernard Butler in einem …

zum Artikel
bleistiftrocker.de Logo

ALBUM-REVIEW: Suede – s/t [Deluxe Edition]

1993 erschienen Suede erstmals auf der Bildfläche. Mit ihrem glamourösen wie androgynen Auftreten brachten sie frischen Wind in die Musikwelt und gelten mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum als Begründer des Britpop – noch vor Oasis und Blur.

zum Artikel
bleistiftrocker.de Logo

ALBUM-REVIEW: Suede – The Best Of Suede

Es war zweifelsohne eine spektakuläre Ankündigung: Anfang 2010 gaben Suede bekannt, dass es eine Reunion für einen Auftritt in Großbritannien geben sollte. Dieser machte der Band offensichtlich so viel Spaß, dass für November und Dezember eine kleine Clubtour durch Europa …

zum Artikel
Brett Anderson, Köln, 2010

ALBUM-REVIEW: Brett Anderson – Slow Attack

“What satisfies me is music”, sagt Brett Anderson, ehemaliger Frontmann der Britpop-Ikonen von Suede. Und weil es ihn nicht minder zufriedenstellt, Musik zu schreiben und zu veröffentlichen, steht nun “Slow Attack” in den Läden – Bretts drittes Soloalbum seit 2007.

zum Artikel
bleistiftrocker.de Logo

ALBUM-REVIEW: Brett Anderson – Wilderness

Brett Anderson ist alles andere als ein Neuling in der Musikszene. In den 90er Jahren war er Sänger der Britpop-Ikonen von Suede. Seit der Trennung der Band 2003 ist er dabei, sich als Solokünstler zu etablieren. Nun erscheint mit “Wilderness” …

zum Artikel