13. April 2021

NEWS: Verschobenes Suede-Konzert in Berlin soll im Mai 2022 stattfinden

Das ursprünglich für 2020 geplante Suede-Konzert in Berlin wird auch in diesem Frühjahr nicht stattfinden können. Es gibt aber einen neuen Termin.

Suede

“Aufgrund der anhaltenden aktuellen Lage muss das Deutschlandkonzert von Suede erneut verlegt werden. Nachdem das für Oktober 2020 geplante Konzert schon in den April 2021 verschoben werden musste, wird dieses nun ein weiteres Mal verlegt und findet im Mai 2022 statt”, heißt es in der kurzen Meldung dazu. “Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.”

Das hier ist der neue Termin:

15.05.22 Berlin – Columbiahalle (verlegt vom 14.04.21, bzw. vom 18.10.20 aus dem Tempodrom)

Im Gegensatz zum Tempodrom soll es dabei in der Columbiahalle nur Stehplätze geben. Sitzplatztickets können entsprechend zurückgegeben werden.

Auf der Tour wollen Suede ihr komplettes Album “Coming Up” spielen. “Jetzt finden die Shows genau 25 Jahre nach dem Release statt, das ist zahlenmäßig deutlich zufriedenstellender”, meldete die Band bei der Verlegung ins Jahr 2021 – und schon ist die Jubiläumszahl wieder futsch.

Zuletzt war das Quintett im September 2018 in der deutschen Hauptstadt aufgetreten. 2019 stand es dann beim “A Summer’s Tale”-Festival in der Lüneburger Heide auf der Bühne.

“Man wird von der Wucht, die Suede entfachen, einfach weggerissen, ohne sie wirklich einordnen zu können”, haben wir in unserer Review über das bislang letzte Album der Band, “The Blue Hour” (2018), unter anderem geschrieben.



Die Band gibt es seit 1989. Sie gilt als eine der Institutionen des Britpops der Neunziger Jahre. 2003 trennte sie sich, 2010 fand sie sich in der heutigen Besetzung wieder zusammen.

Suede bestehen aus Sänger Brett Anderson, Gitarrist Richard Oakes, Bassist Mat Osman, Keyboarder/Gitarrist Neil Codling und Drummer Simon Gilbert. Bis 1994 war Band-Mitbegründer Bernard Butler der Gitarrist.

In der ersten Phase haben die Briten fünf Alben veröffentlicht: “Suede” (1993), “Dog Man Star” (1994), “Coming Up” (1996), “Head Music” (1999) und “A New Morning” (2002). Nach dem Comeback erschienen zudem “Bloodsports” (2013), “Night Thoughts” (2016) und “The Blue Hour” (2018).

Hier haben wir unsere 15 Lieblingssongs von Suede zusammengetragen.

 

Weitere Informationen über Suede

Homepage
Facebook
Instagram
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: Dean Chalkley

 

Musik von Suede kaufen