NEWS: Deutscher ESC-Vorentscheid findet am 04. März in Berlin statt

Es gibt neue Details zur deutschen ESC-Auswahl: Der Act für den Eurovision Song Contest 2022 in Turin wird demnach Anfang März feststehen.

Jendrik, Eurovision Song Contest 2021

Wer wird Nachfolger oder Nachfolgerin von Jendrik (Foto)? Das werden wir am 04. März 2022 wissen. Denn an diesem Tag wird die Show „Germany 12 Points – der deutsche ESC-Vorentscheid“ stattfinden, in der der deutsche Act für Turin bestimmt wird. Das gab der NDR am heutigen Dienstag bekannt.

Demnach hat der Sender insgesamt 944 Bewerbungen bekommen. Bereits Ende 2021 war bekannt geworden, dass es wieder einen Vorentscheid geben soll, nachdem sowohl Jendrik als auch Ben Dolic 2020 intern mit Hilfe von Jurys ausgewählt worden waren.

Die Show aus Berlin wird am 04. März um 20.15 Uhr live in allen dritten Programmen übertragen und von Barbara Schöneberger moderiert. Schon ab dem 10. Februar will der NDR die Kandidatinnen und Kandidaten und ihre Songs vorstellen. Ab dem 28. Februar soll es dann ein Online-Voting bei den Popwellen der ARD geben. Zusätzlich wird man natürlich auch während der Liveshow abstimmen können.

Im Zuge des Aufrufs, Beiträge beim NDR einzureichen, hatten diverse Acts ihr Interesse am deutschen ESC-Ticket auch öffentlich bekundet. Darunter auch die Band Eskimo Callboy, die mit dem Song „Pump It“ bereits millionenfache Abrufe generiert hat. Ob sie es in den deutschen Vorentscheid schafft, entscheidet eine Fachjury aus Musikexpert*innen der ARD-Hörfunkprogramme.

Der Eurovision Song Contest 2022 wird in Turin stattfinden. Die beiden Halbfinals sind für den 10. und 12. Mai 2022 angesetzt. Das große Finale, für das Deutschland als eines der „Big Five“-Länder vorqualifiziert ist, steigt am 14. Mai. Alle Teilnehmer*innen, die bereits feststehen, haben wir hier aufgelistet. Zudem gibt es hier alle bereits feststehenden Songs des ESC 2022 zum Anhören.

Måneskin hatten mit dem Song „Zitti e Buoni“ den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam gewonnen und den Contest damit wieder nach Italien geholt. Dort hatte der Wettbewerb in seiner Geschichte bislang zwei Mal stattgefunden: 1965 in Neapel und 1991 in Rom.

Jendrik hatte beim ESC 2021 mit „I Don’t Feel Hate“ für Deutschland nur den vorletzten Platz erreicht – mit lediglich drei Punkten, die er allesamt von den Jurys bekommen hatte.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es im Podcast „ESC Greenroom“, den bleistiftrocker.de-Chefredakteurin Sonja Riegel zusammen mit Sascha Gottschalk moderiert.

 

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest 2022

Homepage
Facebook
Instagram
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: EBU / Thomas Hanses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.