NEWS: Jaguar Jonze kündigt Debüt-Album „Bunny Mode“ an

Von Jaguar Jonze haben wir schon so einiges gehört. Im Juni gibt es die Sängerin aber erstmals auf Albumlänge.

Jaguar Jonze

Am 03. Juni 2022 wird die australisch-taiwanesische Künstlerin „Bunny Mode“ veröffentlichen. Dazu gibt es ganz frisch die neue Single „Trigger Happy“ zu hören, die so klingt:

Aufgenommen wurde das Video übrigens während des Fotoshootings zum Album-Cover. „Das Video ist hektisch und macht Spaß. In jeder Pause rief ich: Schnell, filmt mich in verrückten Posen oder schaut, da ist ein Hund am Set – filmt das! Der Tag war sehr energiegeladen, was wir im Video festgehalten haben. Wenn man bedenkt, dass meine Schuhe die Blutzirkulation in meinen Füßen unterbrochen haben, war das keine schlechte Leistung“, erzählt die Sängerin.

Zuvor hatte Jaguar Jonze bereits „Cut“ herausgebracht und mit einem durchaus provokanten Video unterlegt. Außerdem gab es „Who Died And Made You King?“ zu hören.

Im Februar 2022 hatte sie dann mit „Little Fires“ am australischen ESC-Vorentscheid „Australia Decides“ teilgenommen. Mit einer spektakulären Performance, bei der ihr unter anderem das Kleid abbrannte, konnte sie das Juryvoting sogar gewinnen. Das australische Ticket für den Eurovision Song Contest 2022 ging dann aber doch an Sheldon Riley.

„Little Fires“ ist aber natürlich auch Teil des Debüt-Albums. Hier ist die Tracklist:

01. Know My Name
02. Who Died And Made You King?
03. Swallow
04. Drawing Lines
05. Trigger Happy
06. Loud
07. Little Fires
08. Punchline
09. Cut
10. Not Yours
11. Man Made Monster

„Dieses Album ist ein Abschiednehmen von diesem ‚Bunny-Modus'“, erzählt die 30-Jährige über das Werk. „Dieses Album zu machen war ein Lernprozess und hat mich dazu gebracht zu sagen: Danke, dass du mich gerettet hast und mir erlaubt hast, bis zu diesem Punkt zu überleben, aber ich brauche dich nicht mehr.“

Und weiter: „Die meisten Dinge, die ich in meinem Leben getan habe, habe ich getan, um zu überleben. Aber Musik zu machen war das komplette Gegenteil: Es war ein Geschenk und eine Chance für mich, zu kreieren, leidenschaftlich zu leben und zu sagen, was ich fühle. Es war Leidenschaft, Intimität, Offenheit und Verbundenheit. Es hat mein Leben komplett verändert, dadurch fühlte ich mich menschlich.“

Jaguar Jonze engagiert sich als Überlebende eines Übergriffs in der australischen #MeToo-Bewegung. Das wird auch mehr oder weniger deutlich in ihren Songs thematisiert. „Ich habe mir selbst die Erlaubnis gegeben die Emotionen zu fühlen, die ich so lange zurückgehalten habe. So habe ich meine Stimme gefunden und kann sie in dieser Welt benutzen. Denn ich kenne jetzt meinen Wert. Und ich habe durchaus etwas zu sagen.“

Deena Lynch, wie die Künstlerin mit bürgerlichem Namen heißt, hatte im Frühjahr 2020 erstmals am australischen ESC-Vorentscheid teilgenommen, ihre Debüt-EP „Diamonds & Liquid Gold“ veröffentlicht und war dann schwer an Corona erkrankt. Nachdem sie sich erholt hatte, gab es ein Jahr später die EP „Antihero“.

 

Weitere Informationen über Jaguar Jonze

Homepage
Facebook
Instagram
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: She Is Aphrodite

 

Musik von Jaguar Jonze kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.